10. Dezember 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. April 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Mit einer Speicherkapazität von einem Gigabyte und einer Datentransferrate von 20 Megabyte/ Sekunde etabliert sich die SD Memory Card endgültig an der Spitze der Flash Cards für die Breitband-Kommunikation und bietet ein noch grösseres Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten zum Datenaustausch insbesondere für mobile Geräte und die neuen „Wearable Electronics“ .

Der Erfolg der SD Card basiert auf ihren vier wichtigsten Vorzügen: Sie ist kaum grösser als eine Briefmake, bietet eine riesige Speicherkapazität, eine schnelle Datenübertragung und verfügt über einen integrierten Copyright-Schutz.

Jetzt knackt die SD Memory Card die 1GB-Grenze. Mit einer Datentransferrate von 20 Megabyte pro Sekunde ist sie doppelt so schnell wie die aktuelle 512MB-Ausführung. Auf der 1GB-SD Card finden bis zu 16 CDs (64MB pro CD), 385 JPEG-Bilder in 5.0-Megapixel-Qualität, 24 Minuten MPEG2-Aufnahmen in DVD-Qualität oder neun Stunden MPEG4-Aufnahmen (384Kbps) Platz.

Auf der 1GB-SD Card lassen sich Fotos, Audio-Dateien und PC-Daten in grossen Mengen speichern. „SD Networking“ macht das digitale Leben leichter: Die SD Card erschliesst eine breite Palette an Einsatzmöglichkeiten.

Digitalkameras, digitale Camcorder, digitale Voice Recorder, mobile Audio- und Visualgeräte, Handhelds, Notebook-PCs uvm. erlauben den schnellen und sicheren Datenaustausch über die SD Card.


Aufgrund des wachsenden Bedarfs des Marktes an innovativen Systemen zur Speicherung grosser Datenmengen für eine sich ausweitende Zahl an immer kompakteren Produkten unterstützen bereits über 500 Mitgliedsunternehmen der SD Card-Assocation das SD Card-Format.

Darunter sind Firmen aus den Industriesparten Musik, Konsumelektronik, PC, Telekommunikation, Fotografie und Automobile. So integriert beispielsweise Palm Inc., ein führender Hersteller von Handheld-Computern, die SD Memory Card in seinen aktuellen Produkt-Serien.
Wettbewerb