09. Dezember 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. Oktober 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der neuste DVD Video-Player von JVC setzt nicht nur mit seinem superflachen Slimdesign Massstäbe. Er spielt praktisch alles, was sich zur Zeit an "Silberlingen" im digitalen Audio- und Videomarkt tummelt: DVD-R, DVD-Video, Super-Video-CD, Video-CD, Audio-CD, CD-R/RW inklusive MP3-CDs, aber auch Foto-CDs im JPEG-Standard für digitale Dia-Shows.

Für MP3- und JPEG-Dateien lassen sich bis zu 99 Verzeichnisgruppen mit je 150 Dateien bilden, am PC individuell beschriften, beim Abspielen auf dem Fernseh-bildschirm darstellen und blitzschnell abrufen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Farbdecodern liefert der neue 1-Chip AV-Decoder nicht nur halbe, sondern die volle Bandbreite im Farbkanal, was sich deutlich sichtbar in wesentlich höherer Farbauflösung im Detailbereich niederschlägt.

Dank JVCs exklusivem Video Fine Processor VFP lassen sich gleich sieben verschiedene Videoparameter der Bildwiedergabe nach dem persönlichen Geschmack des Betrachters einstellen. Das Gerät verfügt ausserdem über eine 13-stufige Zoomfunktion mit digitalem Weichzeichner und einen Digitalausgang für Dolby Digital-, DTS- und MPEG-Signale. Ein Speicher für 30 DVDs merkt sich die Stelle, an der eine Disc dem Gerät entnommen wird und spielt beim erneuten Einlegen genau ab dieser Stelle weiter. Und für problemlose Bedienung sorgen die einblendbare Bildschirm-Menüführung und eine beleuchtete Fernbedienung.

Preis: Fr. 499.-
Wettbewerb