26. März 2019 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. Januar 2019
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Schallplatten werden auch bei jenen Musikfans immer beliebter, die keine HiFi-Anlage besitzen und nicht so hohe Ansprüche hinsichtlich der Klangqualität haben. Sei es aufgrund des Nostalgie-Effekts, so wie von Sony beim neuen Plattenspieler PS-LX310BT herausgestrichen, oder sei es wegen der Entschleunigung des bewussten Musikhörens mit dem Medium Schallplatte.

Der Sony PS-LX310BT verfügt über einen integrierten Phono-Vorverstärker und lässt sich analog über jeden Hochpegeleingang (z. B. AUX) von Audio-Verstärkern betreiben. Das Signal wird aber auch mit einem integrierten DA-Wandler digitalisiert und kann kabellos via Bluetooth übertragen werden. Auf diese Weise erklingt die Musik ab Schallplatte auch aus Bluetooth-Lautsprechern oder Kopfhörern.

Der PS-LX310BT von Sony ist attraktiv gestaltet und qualitativ hochwertig. Er besitzt einen Plattenteller aus Aluminiumguss, was ungewöhnlich ist für diese Preisklasse. Auch der Tonarm ist eine vielversprechende Eigenentwicklung. Im Lieferumfang ist zudem eine dickwandige, hochwertige Staubschutzhaube enthalten.

Der PS-LX310BT wird an der CES in Las Vegas als Neuheit präsentiert und wird in der Schweiz für 249 CHF angeboten.

avguide.ch meint

Bluetooth-Betrieb von Plattenspielern ist nichts für Puristen. Aber Hand aufs Herz, die Musik kabellos an Kopfhörer oder Lautsprecher zu senden, ist schon sehr praktisch – und wird immer beliebter. Der integrierte Phono-Vorverstärker macht den PS-LX310BT auch analog über Kabel problemlos an jeden Verstärker anschliessbar.

Wettbewerb