14. November 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. November 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Neue Wege, die vernetzte Welt des digitalen Video-Entertainments zu geniessen, eröffnet der Panasonic DVD-Videorecorder DMR-HS2: Mit seiner Kombination aus Festplatte und DVD-Recorder bietet er besonders flexible Aufnahme- und Abspielmöglichkeiten sowie eine hohe Speicherkapazität. Per PC-Kartenadapter können Bilder von der Digitalkamera problemlos auf dem Fernsehschirm dargestellt werden. Der DV-Eingang ermöglicht das einfache Überspielen von digitalen Camcorderaufnahmen auf Festplatte oder DVD. Bis zu 64 Stunden digitale Video-Aufnahmen (im EP-Modus) können auf der 40-Gigabyte-Festplatte und einer doppelseitigen 9,4-Gigabyte-DVD-RAM insgesamt aufgezeichnet werden. Die Möglichkeit des zeitversetzten Fernsehens (gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe), auch Time Slip genannt, macht den Heimvideo-Fan unabhängig vom Fernsehprogramm: Aufgenommene Filme können jederzeit, sogar noch während der laufenden Aufzeichnung, von Anfang angeschaut werden. Am nächsten Tag kann der Lieblingsfilm durch das Herausschneiden der Werbeblöcke "werbefrei" z.B. auf der kostengünstigen DVD-R archiviert werden. Die Time Slip-Funktion auf der Fernbedienung erlaubt sogar während einer Live-Übertragung Szenen erneut anzuschauen, ohne dass die Aufnahme unterbrochen wird – ein einziger Knopfdruck genügt.


Die tägliche Soap oder die wöchentliche Lieblingsshow wird auf Wunsch automatisch auf der Festplatte aufgenommen. Und für das eigene "Lindenstrasse"-DVD-Archiv lassen sich Aufzeichnungen von der Festplatte auf DVD-RAM oder DVD-R kopieren: Lediglich fünf Minuten benötigt der DMR-HS2 bei 12-facher Geschwindigkeit für eine Stunde Film (im EP-Modus) auf DVD-RAM. Selbstverständlich kann auch von DVD-RAM auf Festplatte kopiert werden.

Kinderleicht gestaltet sich auch das Überspielen von Heimvideos vom digitalen Camcorder auf die Festplatte oder DVD (über den DV-Eingang und ein entsprechendes Kabel). Der DV Automatik-Aufnahme-Modus erstellt hierbei selbsttätig eine Playliste aus den einzelnen Szenen des Videos. Kreative können Szenen verschieben, löschen oder kopieren und so verschiedene Filme mit entsprechenden Playlists erstellen. Natürlich können auch die VHS-Videos vergangener Tage in eine platzsparenden DVD-Sammlung umgewandelt werden.

Über einen PC-Karteneinschub lassen sich – mit dem entsprechenden Adapter – auch Digitalkamera-Fotos von SD Memory-Card, Multimedia-Card oder anderen Flash Memory-Cards überspielen. So können z.B. Urlaubsfotos bei einem gemütlichen Abend mit Freunden einfach über den Fernseher als "Diashow" vorgeführt werden. Die Bilddaten, die auf DVD-RAM oder Festplatte gespeichert sind, können sortiert, katalogisiert und nach verschiedenen Kriterien geordnet werden.

Die DVD-Video-Aufnahme-Technologie des DMR-HS2 entspricht dem DVD-RAM- und DVD-R-Format des autorisierten DVD-Forums.

Preis: Fr. 1999.-
Wettbewerb