12. Dezember 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
21. März 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Mit fünf neuen Camcordern der Kompaktklasse startet Panasonic ins Jahr 2003. Als Nachfolger der äusserst erfolgreichen DS- und GS-Serie kommen jetzt das Einsteigermodelle NV-DS65 sowie die ultra-kompakten NV-GS30 und NV-GS50 auf den Markt. Und gegenüber den Vorgängern sind sie noch kleiner und formschöner geworden.

Für Videoeinsteiger ist der NV-DS65 der perfekte Camcorder. Klein und kompakt in den Abmessungen, ist er dennoch sehr preiswert und bietet eine hervorragende Bildqualität.

Ausgestattet ist er mit einem 800 000 Pixel-CCD, 10fach optischem Zoom, 2,5-Zoll LCD Monitor und einem Super Bildstabilisator für absolut ruhige Bilder. Das eingebaute Zoom-Mikrofon, die Videoleuchte und der NightView in Farbe sorgen für zusätzlichen Videospass.

Ein DV-Eingang, die SD Memory Card sowie Webcam-Funktion und USB-Anschluss lassen keine Wünsche mehr offen. Das USB-Verbindungskabel ist selbstverständlich im Lieferumfang der Kamera enthalten.

Wer seinen Camcorder immer dabei haben will, kommt an der neuen GS-Serie von Panasonic nicht vorbei. Noch kleiner und kompakter als ihre Vorgänger präsentiert sich die neue GS-Serie 2003 in einem eleganterem Design.

Ultrakompaktes Design, 800 000 Pixel CCD, 10fach optischer Zoom und 2,5-Zoll LCD Monitor sind die Markenzeichen. Die Einsatzfreude wird noch durch den 1,3 Sekunden Schnell-Start, den NightView in Farbe sowie die Kabelfernbedienung mit eingebautem Mikrofon gesteigert.

Das Spitzenmodell NV-GS50 ist voll multimediafähig: DV- und Analog-Eingang, SD Memory Card für Fotos und MPEG4 Videos, Webcam-Funktion sowie USB-Anschluss (USB 2.0 kompatibel). Serienbilder schiesst der NV-GS50 mit bis zu 14 Bildern/Sekunde.


Preise:
NV-GS50: Fr. 1599.-
NV-GS30: Fr. 1399.-
NV-DS65: Fr. 1299.-
Wettbewerb