17. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. März 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Mit dem SDR-S10 präsentiert Panasonic einen leichten, kompakten Camcorder für MPEG-2 Aufnahmen.

Der SDR-S10 nimmt auf SD/SDHC Speicherkarten auf und bietet damit Videofilmern eine in vielfacher Hinsicht komfortable Leichtigkeit wie sie Digitalfotografen längst schätzen.

Mit Jackentaschen-konformen Abmessungen von 31 x 63 x 114 Millimetern und einem Netto-Gewicht von 182 Gramm kann man den Panasonic SDR-S10 für spontane Aufnahmen immer in der Hinterhand behalten.

Der SDR-S10 verfügt an der Gerätefront über einen zweiten Aufnahme-Knopf.

So kann der Videofilmer mit sicherem Griff und dem Zeigefinger am Drücker sein Motiv anvisieren und die Aufnahme brillanter MPEG2 Videos starten.

Das 16:9-Format bestimmt dabei das Bild des SDR-S10 bei der Motivkontrolle über das 6,9 cm grosse 6:9 LC-Display ebenso wie bei der 16:9 Aufnahme.

Die SD/SDHC Speicherkarte erlaubt nicht nur einen einfachen Transfer der Aufnahmen in die PC-Welt zur Nachbearbeitung und Verbreitung z.B. über das Internet.

Sie ist auch der Schlüssel zu bemerkenswerten Merkmalen des SDR-S10:

• Aufprallschutz: funktionsfähig auch nach einem Aufprall aus 1,2 Metern Höhe
• Spritzwassergeschützte Bauweise
• Schnellstart-Funktion
• Hohe Aufnahmekapazität: Die mit dem SDR-S10 gelieferte 2 GB SD Speicherkarte erlaubt Videoaufnahmen bis zu 50 Minuten Länge, die von Panasonic angebotene 4 GB SDHC Speicherkarte sogar bis zu 100 Minuten Videospass im MPEG-2 Format und SP-Modus.


Wettbewerb