14. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
21. Juli 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Grossformatige Displays werden immer häufiger zur Informationsanzeige auf Flughäfen, Bahn-höfen, in Hotels, Kongresszentren oder öffentlichen Gebäuden eingesetzt.

Auch am Point of Sales ersetzen sie mehr und mehr herkömmliche Werbeformen wie Plakate.

NEC Display Solutions stellt MultiSync LCD4610 mit 46 Zoll Bilddiagonale vor.

Mit einer Helligkeit bis 500 cd/m2, einem Kontrastverhältnis von 800:1, Einblickwinkeln von 170 Grad (horizontal und vertikal) und einer Reaktionszeit von 16 ms erfüllt es die Anforderungen an eine gute Bildwiedergabe auch bei Tageslicht.

Aber auch für Displaywände mit bis zu 25 Geräten (5x5) eignet sich das neue Public Display, die integrierte Tiling-Funktion TileMatrix sorgt dabei für ein verzerrungsfreies Bild, herkömmliche Grafikkarten reichen völlig aus.

Durch das 16:9 Format, einen Farbtemperaturbereich bis 10'000 K und die Auflösung von 1366 x 768 Pixeln empfiehlt sich der NEC MultiSync LCD4610 auch für AV-Applikationen, denn der DV (Dynamic Visual) Mode optimiert die Farbdarstellung anhand der Bildinhalte dynamisch.

Technische Features wie Selbstdiagnose oder die Signalkompensationsfunktion CableComp erlauben den Einsatz von Kabeln mit bis zu 100 Metern Entfernung vom PC.

Ebenfalls neu bringt NEC Display Solutions einen 32- und einen 40-Zoll Public Display.

Das kompakte und über die Fernsteuerung einfach zu bedienende NEC MultiSync LCD3210 bietet 16,7 Millionen Farben bei einer Auflösung von 1360 x 768 Pixel im 16:9 Format.

D-SUB-, DVI-D- sowie BNC-Anschlüsse dienen der Darstellung von Video- und Computersignalen.

Das NEC MultiSync LCD4010 optimiert durch den neu entwickelten DV Mode die Farbdarstellung anhand der Bildinhalte dynamisch, was vor allem bei Spielen und Videoanwendungen deutlich wird.

Darüber hinaus unterstützt die sehr grosse Bandbreite der Farbtemperatur von 2600 K bis 10'000 K auch Broadcasting-Applikationen.

Und wer in die dritte Dimension aufbrechen will, kann zusammen mit der 3D-Software von X3D Technologies dreidimensionale Abbildungen erzeugen ohne Hilfsmittel wie 3D-Brille oder -Helm.
Wettbewerb