14. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
17. Januar 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Mobiltelefone mit integriertem GPS werden bis im Jahre 2010 25% des Marktes für mobile Navigation ausmachen, wie das Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics berichtet. 

Die Anzahl Handys mit Navigation steigt gemäss dieser Untersuchung auf 16 Millionnen im Jahre 2010 gegenüber 1,2 Millionen im Jahre 2005.

Doch auch die reinen mobilen Navigationssysteme verzeichnen eine Zunahme von 7,6 Millionen Stück auf 42,2 Millionen im Jahre 2010.

Die Handys werden damit zu einer ernst zu nehmenden Konkurrenz für die Hersteller mobiler Navigationssysteme wie TomTom, Garmin oder Magellan.

In den Markt portabler Navigationssysteme sind in den letzten 12 Monaten auch traditionelle Ausrüster von Autos - wie Pioneer, Blaupunkt oder Alpine - eingedrungen.

Wie Strategy Analytics in Europa und den USA herausgefunden hat, gibt es einen grossen latenten Bedarf an Navigationssystemen.

18% der Autofahrerinnen und Autofahrer würden gemäss der Untersuchung in 20% der Fahrten eine Karte oder Wegangaben benötigen.

Allerdings würden auch 60% der Fahrer nur während 5% der Zeit unbekannte Strecken fahren.


Wettbewerb