14. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. August 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Toshiba hat eine erste Speicherkarte des neuen SDXC-Standards angekündigt. Sie soll eine Speicherkapazität von 64 Gigabyte haben.

Eine Schreibrate von bis zu 35 und eine Leserate von 60 Megabyte pro Sekunde soll möglich sein.

Als Dateisystem soll bei den neuen SDXC-Karten das von Microsoft entwickelte exFAT zum Einsatz kommen.

ExFAT wird derzeit nur von Windows Vista ab Service Pack 1 sowie dem kommenden Windows 7 unterstützt. Bei Windows XP kann die Unterstützung mittels Update nachinstalliert werden.

Für Linux gibt es einen Kernel-Patch, der das Dateisystem nutzbar machen soll, mit MacOS kann es mangels entsprechendem Treiber derzeit noch nicht verwendet werden.

Mit der Massenproduktion will man im Frühjahr 2010 beginnen.

Wettbewerb