15. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
11. Februar 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Sony entwickelte eine neue nur drei Millimeter dicke Lasereinheit. Mit der deutlich verkleinerten Lasereinheit lassen sich dünnere und kostengünstigere Blu-Ray-Laufwerke bauen. Damit wäre eine Grundvoraussetzung geschaffen, damit die Blu-ray den Weg in den Massenmarkt findet.

Die in Zusammenarbeit mit der Firma Nichia entwickelte Lasereinheit soll nur eine Dicke von 9,5 Millimeter aufweisen und sich damit perfekt für Notebook-Laufwerke eignen.

Die Kostenreduzierung wurde laut Sony vor allem durch eine Vereinfachung des Produktionsprozess erreicht. Die Blu-Ray litt bisher vor allem daran, dass sie gegenüber der HD-DVD neue Herstellungsanlagen benötigte. Sowohl doppelschichtige Blu-rays wie auch organische Speicherschichten lassen sich mit der Lasereinheit auslesen.


Wettbewerb