12. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
4. Mai 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Seit Freitag, dem 29. März ist Mac OS X Tiger in den Apple-Stores erhältlich.

Das Upgrade des Betriebsystems bringt für Mac User 200 neue Funktionen.

Zum Teil sehr sinnvolle und innovative Neuerungen wie die Spotlight Suchfunktion, welche dank der Integration in das Betriebssystem effektiv und schnell arbeit, als auch nette, aber nicht unverzichtbare Gadgets wie das DashBoard, wo sich Weltzeit und Börseninfo auf die Schnelle einblenden lassen.

Die markanteste Neuerung im Audio-/Videobereich bringt der Tiger mit dem integrierten QuickTime 7.

Sowohl der Player als auch der separat erhältliche und kostenpflichtige Encoder bringen erstmals den H.264 Codec zum Enduser.

Der H.264 Codes ist die Standard Videokompression der beiden neuen DVD-Technologien der Zukunft, der Blu-ray Disc und der HD-DVD und wurde massgeblich von Apple mitentwickelt. Der H.264 Codec wurde im Jahr 2003 endgültig verabschiedet.

Der hohe Kompressionsfaktor (etwa doppelt so effizient wie MPEG-4) macht den H.264 Codec zur ersten Wahl bei Video-Übertragungen aus dem Internet.

Das flexible Format erlaubt zudem den Einsatz in mobilen Anwendungen von 176 x 144 bei 50 kbit/sec bis zu HD mit 1920 x 1080 Pixel bei 8 MB/sec.
Wettbewerb