21. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Februar 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Zur CeBIT 2006, die vom 9. März bis 15. März in Hannover stattfindet, werden erste Mobiltelefone mit VoIP-Client erwartet.

Damit könnte das Handy auch zu Hause und im Büro zum Communication Leader werden.

Schon in diesem Frühjahr sollen in Europa die ersten Mobiltelefone erhältlich sein, die für die Internet-Telefonie über Wireless-LAN-Netze und für den klassischen Mobilfunk im GSM- oder UMTS-Standard gerüstet sind.

Als einer der ersten Handyhersteller hat Nokia drei Businessgeräte angekündigt, die Daten per WLAN, UMTS und Voice over IP (VoIP) übertragen können.

Die Modelle sollen auf der diesjährigen CeBIT ihre Publikumspremiere feiern.

Dass die Internet-Telefonie in den nächsten Jahren zur ernsten Alternative für Festnetz und Mobilfunk wird, gilt unter Fachleuten als sicher.

Schon jetzt haben mehr als 45 Millionen Kunden in Europa, Südkorea und den USA ihren Festnetzanschluss abgemeldet und nutzen nur noch ein Handy.

Zudem wollen die Deutsche Telekom und Arcor auf der CeBIT Dual-Mode-Geräte im Handyformat zeigen, mit denen man in den eigenen vier Wänden über den DSL-Anschluss telefonieren kann, während sie sich unterwegs ins Mobilfunknetz einbuchen.

Entsprechende Produkte sollen im zweiten Quartal 2006 auf den Markt kommen.
Wettbewerb