19. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
31. Dezember 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Toshiba und Memory-Tech haben gemeinsam eine Disc entwickelt, die zugleich DVD und HD-DVD sein kann.

Es ist eine doppelschichtige Disc (wie eine DVD-9). Die eine Schicht enthält Informationen im DVD-Format, die andere im hochauflösenden HD-DVD Format.

Die Herstellungskosten sollen nicht höher liegen als für eine normale DVD.

Diese doppelformatige Disc bietet 4,7 GB Kapazität im DVD-Format und 15 GB in HD-DVD.

Das hat den Vorteil, dass sie sowohl auf DVD-Playern als auch auf den kommenden HD-DVD-Playern abgespielt werden und einen sanften Übergang von Standard Definitikon auf High Definition ermöglichen kann.

Wenn nur eine Informationsschicht pro Aufzeichnungsformat zur Verfügung steht, wird aber andererseits die maximal verfügbare Spielzeit für beide Formate so stark eingeschränkt, dass kaum noch ein kompletter Spielfilm darauf untergebracht werden kann.

Im DVD-Format werden Spielfilme heute fast ausschliesslich auf doppelschichtigen DVD-9 mit 8,5 GB Kapazität veröffentlicht.

Im konkurrierenden Blu-ray Lager hat JVC eine Hybrid-Disc entwickelt, die sowohl Blu-ray Disc als auch DVD sein soll.

Diese Discs sollen allerdings erst 2006 oder 2007 in Massenproduktion gehen können, deutlich später als das Toshiba-Produkt.