11. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
6. Juli 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Grafikspezialist MGI hat seine Software zum Abspielen von DVDs auf PCs und Notebooks, SoftDVD MAX, mit zusätzlichen Features aufgerüstet. Die Version 6.0 beinhaltet einen speziellen MGI Navigator, der es dem User erlaubt, mit bis zu neunfacher Vergrößerung in die Szenen hinein zu zoomen und sie mit der Schwenkfunktion aus allen Blickwinkeln zu betrachten. Neben einer Zeitlupenfunktion hat MGI auch Lesezeichen integriert, mit deren Hilfe bestimmte Film-Sequenzen gekennzeichnet werden können, um sie später wieder zu finden.

Die Software unterstützt mehrere DVD-Laufwerke und kann die Filme wahlweise im 16:9 oder 4:3-Format in variabler Bildgröße wiedergeben. Das Dolby Headphone bietet drei verschiedene Geräuschkulissen, die wahlweise andere Raumeffekte vermitteln sollen. Die Software erkennt mittels "AutoSense" Systemeinstellungen und Hardwarekomponenten und konfiguriert sich selbst. Der Player unterstützt AC3, DVD, VCD, MP3, WAV, MID, RMI, WMA, WMV, MPG, MPEG, AVI und CD Audio. Die Software läuft auf Windows 98 bis Windows XP und ist ab Mitte Juli zum Preis von 55 Franken im Handel erhältlich.
Wettbewerb