15. August 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
14. Oktober 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Was eignet sich besser für die Demonstration von mehrkanaligen Anlagen als Aufnahmen von Orgel und Blechbläsern in einem riesigen Dom mit einer gigantischen Akustik?

Das audiophile Label Telarc packt die Chance und lässt auf der brandneuen Hybrid-SACD "Baroque Music for Brass and Organ" das Empire Brass Quintet und den Organisten William Kuhlman festliche barocke Werke spielen.

Mit attraktiven, aber nicht gerade originalgetreuen Arrangements werden Hits von Purcell, Bach, Händel, Pachelbel und anderen gebracht.

Spieltechnisch absolut hervorragend präsentieren sich die Blechbläser. Klanglich lässt die Aufnahme auch kaum Wünsche offen. Herrlich brillant und mit natürlicher Wärme erklingen hohe Trompeten. Die riesige Orgel wird überzeugend und mit allen möglichen Klangschattierungen dargestellt. Auch in kleinen Abhörräumen öffnet sich ein riesiger Raum.

Trotz des Klangspektakels ist die räumliche Darstellung natürlich: Musiker und Orgel erklingen von vorne, von hinten kommen lediglich Raumanteile.
STECKBRIEF
Albumtitel:
Baroque Music for Brass and Organ
Komponist:
Div.
Label:
Telarc
Jahr:
2003
Bestellnummer:
SACD-60614
Tonformat:
Hybrid-SACD
Medium:
SACD
Musikwertung:
8
Klangwertung:
9
Preis:
25
Bezugsquellen
Wettbewerb