21. Juli 2018 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. April 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Philps, traditionell stark bei Röhren-Fernsehern, setzt auf Flachbildschirme. Plasma- und LCD-TVs waren unter den an der jährlichen Info-Arena in Cham präsentierten Neuheiten prominent vertreten.

Weitere Highlights bildeten die DVD-Recorder und der Trend zum – drahtlos – vernetzten Heim, mit einer Fernbedienung, die nicht nur Geräte der Unterhaltungselektronik steuert, und dem Streamium, einer HiFi-Anlage mit Verbindung zum weltweiten Netz.

Drei Trends

CD-Portable: flacher gehts wohl nicht mehr
CD-Portable: flacher gehts wohl nicht mehr
Claudio Magnabosco, Manager Marketing Services der Unterhaltungselektronik, ässerte sich gegenüber avguide.ch zu den aktuellen Trends bei Philips.

“Im Home Entertainment haben wir bei Philips drei starke Trends. Der Flat-TV-Bereich ist sehr wichtig geworden. Hier können wir mit einer grossen Palette von 13-Zoll- bis 50-Zoll-Geräten aufwarten. Bis Ende Jahr werden wir insgesamt 15 Flat-TVs haben.

Bis 30-Zoll-Diagonalen sind es LCD-Flat-TVs, darüber Plasma-TVs. Zudem kommt das bildverbessernde “Pixel Plus” jetzt erstmals auch in Flat-TVs zum Einsatz.

Bei den DVD+R/RW-Recordern haben wir eine neue Range mit dem TV-EPG “Guide Plus+” und dem “Disc Manager”, einem System zur Übersichtskontrolle aller aufgenommenen DVDs.

Ab der IFA im September werden wir dann mit einem neuen Modell erstmals auch noch den mehrkanaligen Dolby Digital Sound aufnehmen können.

Eine grosse Bedeutung hat zudem der Bereich Heimkino-Komplettanlagen. Diese Systeme bieten je nach Modell Abspielmöglichkeit für DVD, SACD, Foto-CD, MP3 etc.

Die “Streamium”-Linie ist nach wie vor im Aufbau. Das neuste Gerät arbeitet wireless (WiFi-LAN) und kann so in jedem Raum der Wohnung betrieben werden.

In der Pipeline sind weitere Produkte, die neben Musik auch Filme streamen können. Hardwaremässig ist das kein Problem mehr. Wir müssen aber noch Firmen finden, die uns Software zur Verfügung stellen.”

Flachbildschirme: LCD ....

Mit einer Reihe neuer Produkte im Flat TV-Segment baut Philips sein Konzept "flat, slim, wide" im Jahr 2003 aus.

Die neue Philips Range bietet Flat TV-Lösungen für jeden Lifestyle. Sie reicht vom kleinen Display im 4:3-Format bis hin zu Breitbild-TVs mit extragrossen Bildschirmen.

Bei den Geräten mit Bildschirmdiagonalen von 38 cm (14"), 43 cm (17"), 58 cm (23") und 76 cm (30") werden LCD-Flachbildschirme eingesetzt, während die grossen Geräte mit Bildschirmdiagonalen von 82 cm (32") bis 127 cm (50") auf der Plasmatechnologie basieren.

... und Plasma

Erstmals stattet Philips nach herkömmlichen TV-Geräten nun auch Flat TVs mit seiner Bildverbesserungs-Technologie Pixel Plus aus.

Die Modelle 32PF9965 (32"), 42PF9965 (42") und 50PF9965 (50") bieten zudem die neueste Plasmatechnologie für hochauflösende Bilder (1024x852 bei 82 cm-, 1024x1024 bei 106 cm-, 1365x768 bei 127 cm-Bildschirmdiagonale).

Sie liefert eine klare Bilder bei nahezu allen Lichtverhältnissen, auch bei Tageslicht. Der weite Betrachtungswinkel von 160 Grad garantiert, dass das Bild von nahezu jedem Punkt im Raum zu sehen ist.

Hellere Projektoren

Die Projektoren ProScreen PXG30 und ProScreen PXG30 Impact setzen mit einer Helligkeit von bis zu 3200 ANSI Lumen und einem Kontrastverhältnis von maximal 800:1 neue Leistungsmassstäbe.

Der ProScreen PXG30 Impact-Projektor bietet 200 ANSI Lumen mehr Helligkeit als das Vorgängermodell PXG20. Das Kontrastverhältnis wurde sogar auf das Dreifache verbessert.

Unterstützt werden Auflösungen von XGA bis SXGA und Formate wie HDTV sowie alle gängigen Videonormen.

Weitere Merkmale: motorbetriebenes Objektiv für die Deckenmontage, Progressive-Scan und Component-Eingänge sowie 2D Digital Keystone-Korrektur.

Heimkino-Anlage mit Kartenschacht

Mit dem Heimkino-System MX5700D präsentierte Philips ein Produkt für die bequeme Digitalfoto-Darstellung auf dem Fernsehschirm.

Der digitale Foto-Viewer verfügt über einen Media Slot für die unterschiedlichen Speicherkartentypen der einzelnen Digitalkameras.

Dieses Gerät wird komplett mit Heimkino-Lautsprechersystem geliefert, bestehend aus einem Cinema Center Speaker mit multidirektionalen Lautsprechertreibern plus vier Dreiwege-Satelliten für Surround-Sound-Wiedergabe.

Preis MX 5700: Fr. 999.-, erhältlich ab Juni 03

DVD-Recorder

Der neueste DVD-Recorder von Philips für das DVD+RW-Format, der DVDR80, macht das Aufnehmen von Fernsehsendungen einfach, denn er verfügt über einen integrierten Elektronischen Programmführer Guide Plus+: Einfach die gewünschte Sendung in der Bildschirm-Programmübersicht markieren und die "Record"-Taste drücken – schon ist die Aufnahme programmiert.

Ein weiteres Feature macht den Umgang mit dem schlanken (76 mm Bauhöhe) Recorder kinderleicht. Ein sogenannter Disc Manager gibt auf Knopfdruck einen Überblick über alle aufgenommenen DVDs.

Preis DVD R80: Fr. 1499.-, erhältlich ab Mai 03

MP3-Spieler mit Games

Der EXP521 aus der eXpanium Range spielt nicht nur Audio- und MP3-CDs ab, sondern bietet auch eine Auswahl an Spielen.

Der EXP521 verfügt über ein grosses Matrix-Display, auf dem sich fünf Games spielen lassen.

Der handliche EXP521 gehört zur neuen eXpanium-Generation portabler Musik-CD-Player, die bis zu zehn Stunden mobile Musik von einer einzigen CD bieten.

Preis EXP 521: Fr. 299.-, erhältlich ab Juni 03

Fernbedienung für das vernetzte Haus

Philips erweitert die Pronto-Range intelligenter Touchscreen-Fernbedienungen um ein Multimedia-Pad.

Die neue iPronto steuert nicht nur Home Cinema-Bausteine wie Audio und Video, sondern darüber hinaus eine Vielzahl von elektronischen Geräten im digitalen Haus.

Dazu zählen Licht, Heim-Netzwerk, Überwachungskameras, Klimaanlage und andere Anwendungen, die infrarot- bzw. funkgesteuert sind oder auf Ethernet basieren.

Für eine einfache Bedienung ist die iPronto mit einem 16 cm grossen, hochauflösenden Touch Screen LC-Display ausgestattet. Die Benutzeroberfläche kann mit der iPronto-Edit PC-Software völlig individuell gestaltet werden.

erhältlich ab September 03
Wettbewerb