19. Juni 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. Oktober 2005
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Wie ist aus dem Industriellenerben Bruce Wayne Batman geworden? Die Motive wurden in früheren Filme angedeutet, die Entwicklung jedoch nie gezeigt.

"Batman Begins" holt das nach und erzählt die Geschichte des jungen Bruce Wayne, der sich vor Fledermäusen fürchtet.

Als seine Eltern auf offener Strasse ermordert werden, erleidet Bruce einen Karriereknick und wird vom aufstrebenden Studenten zum Hasser aller Verbrecher.

Ein Lehrmeister zeigt ihm, wie er mit seiner Angst und seinem Hass umgehen kann.

Als Wayne Jahre später nach Gotham City zurückkehrt, droht die Stadt im Verbrechersumpf unterzugehen. Da entwickelt Bruce Wayne mit Hilfe seines Butlers Batman und tritt an, die Stadt zu retten.

"Batman Begins" ist eine überzeugende Comicverfilmung.

Die Bauten des fantastischen Gotham City, Batmans Outfit, die Special Effects sind nicht überdrehte Visionen nach dem Motto "noch mehr", sondern stimminge Elemente aus der Batman-Comicswelt.

Gleichzeitig schafft der Film mit der Jugendgeschichte, die bis in Batmans Gegenwart hineinreicht, einen starken Bezug zur Wirklichkeit.

Traum und Realität sind hier in einer derart unverkrampften Art ineinander verwoben, dass jeder Fan seine Freude daran haben wird.

Bild und Ton sind ausgezeichnet und schaffen eine rundum stimmige Welt, wie nur wenige Filme es vermögen.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Batman Begins
Herkunft:
USA
Label:
Warner
Jahr:
2005
Regie:
Christopher Nolan
Darsteller:
Christian Bale, Michael Caine, Liam Neeson, Katie Holmes, Gary Oldman, Cillian Murphy, Ken Watanabe, Morgan Freeman
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch
Genre:
Action
Untertitel:
deutsch, englisch, arabisch, hebräisch, isländisch, deutsch für Hörgeschädigte, englisch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
2 DVD Special Edition
Bildformat:
2.40:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
9
Tonwertung:
9
Preis:
29.80
Bezugsquellen