23. August 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 4
ARTIKEL
Publikationsdatum
10. Dezember 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Zuerst mal eine kleine Übersicht:

Den Onkyo CR-N755 gibt es im Set zusammen mit einem Paar Zweiweg-Bassreflex-Lautsprecher (Typ D-055). Die Regal-Lautsprecher besitzen einen 12 cm-Tieftöner mit N-OMF-Membran und einem 2,5 cm-Weichkalloten Hochtöner. Erhältlich sind die Lautsprecher in Schwarz oder Holz. Das Komplet-Set kostet 849 Franken und heisst CS-N755.

Ebenfalls erhältlich ist das Gerät ohne Lautsprecher. Dann eben unter der Typenbezeichnung CR-N755 - und genau so ist er bei avguide.ch im Test. In diesem wird der CD-Receiver an zwei kleinen Piega-Lautsprechern (S3) betrieben.

«Kleiner» und die grosse Technik

Der Onkyo CR-N755 ist mit seinen gut 20 Zentimetern Breite sehr kompakt. Mit über 30 Zentimetern Tiefe spielt er aber in der selben Liga wie Standard 42 Zentimeter-Komponenten. Und auch sein Kampfgewicht von rund fünf Kilogramm gibt einen Hinweis darauf, das etwas im «Kleinen» steckt.

In puncto Technik steht der «Kleine» den «Grossen» in nichts nach. Der CR-N755 verfügt über dieselbe dreistufige, invertierte Darlington-Schaltung wie sie in den Onkyo Highclass-Geräten verbaut wird. Wie für Onkyo-Geräte üblich, verfügt der CD-Receiver über WRAT (Wide Range Amplifier Technology) und VLSC (Vector Linear Shaping Circuitry). Diese Konstellation sorgt für eine hohe Klangfestigkeit und einen sehr sauberen Klang.

Damit diese ganze Technik gut aufgehoben ist, hat der Onkyo CR-N755 ein 1,2 mm dickes, robustes Chassis. Auch sonst ist die Verarbeitung - wie immer bei Onkyo – top. Die Aluminium-Front, Regler und Tasten zeugen von Qualität, und auch die Anschlüsse auf der Rückseite sind sehr gut verarbeitet. Sehr schätzenswert: Die Lautsprecheranschlüsse können auch mit Bananensteckern verwendet werden.

Der Onkyo CR-N755 verfügt über eine weitreichende Anzahl von Anschlüssen. Neben dem Kopfhörerausgang (3,5 mm) auf der Gerätevorderseite verfügt der CD-Receiver über zwei analoge Line-In (Cinch) und einen Aux-In (3,5 mm). Auf der digitalen Seite stehen sowohl ein optischer wie auch ein koaxialer Eingang zur Verfügung. Erfreulich auch der analoge Line-Out und der Subwoofer Pre-Out. Wer also mehr Bass mag, kann mit einem externen Subwoofer verstärken.

Für Netzwerk und Streaming stehen dem Onkyo CR-N755 ein RJ-45 Anschluss sowie zwei USB-Anschlüsse (einer davon auf der Gerätevorderseite) zur Verfügung.

Gut verarbeitet: Die Anschlüsse des Onkyo CR-N755 sind in hoher Vielzahl und Qualität vorhanden.
Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4: