17. Dezember 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 3
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Januar 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Wer vom Sounddock 10 in puncto Design etwas Neuartiges oder Ausgefallenes erwartet, wird enttäuscht. Das Sounddock 10 ist hier voll auf einer Linie mit seinen kleineren Brüdern Sounddock und Sounddock Portable. Bei Bose nach wie vor auf elegantes Understatement und zeitloses Design.

Problemlos lässt sich das Sounddock 10 so in eine bestehende Wohnungseinrichtung einfügen. Trotz den für eine Dockingstation beachtlichen Massen von 43 x 25 x 22 cm wirkt sie unauffällig und keineswegs klobig. Mit einem Gewicht von stolzen 8,4 kg ist die Sounddock 10 jedoch nicht für den mobilen Einsatz geeignet. Als Material verwendet Bose viel Metall, Aluminium und hochwertigen Kunststoff. Bezüglich der Verarbeitung wurde ganze Arbeit geleistet.

Bluetooth inklusive

Bluetooth Adapter

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Gerät selbst, eine auf der Oberfläche aufgummierte Zehn-Tasten-Fernbedienung inklusive Batterie, ein Netzkabel und auch ein Bluetooth Adapter.

Ein Composite-Video-Kabel, um Videos vom iPod auf einen Fernseher zu übertragen, oder ein Aux-Cinchkabel für den Anschluss weiterer Geräte werden leider nicht mitgeliefert. Der Bluetooth Adapter wertet das Zubehör jedoch auf, so dass die zwei fehlenden Kabel leichter verschmerzt werden können.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Wettbewerb