17. Dezember 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 2
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. Oktober 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Für Musikanlagen gibt es heutzutage beinahe gleich viel Bassreduktions- wie Bassverstärkungsfunktionen, um die dröhnenden Frequenzen zu entfernen und so die Mitbewohner oder Nachbarn nicht zu stören. Jedoch macht ein guter Action-Streifen ohne passenden Sound nur halb so viel Spass, und auch ein Fan von Ballerspielen wird wohl kaum auf eine kräftige Geräusch- sowie Musikwiedergabe verzichten wollen. Mit dem CineVibe bietet Asus nun dieses Vergnügen mit einem vibrierenden Headset.

Gut gepolstert

CineVibe sieht elegant aus und ist in den Farben weiss oder schwarz erhältlich. Der Kopfhörer kann optimal angepasst werden. Die Ohren kommen dabei in den Genuss von weichen Polstern. Sie sind, wie auch die Innenseite des Bügels, mit geschmeidigem Leder überzogen. Die Verarbeitung des Headsets überzeugt. Beim Kabel müssen jedoch kleine Abstriche gemacht werden. Mit nur 1,5 Metern Länge ist dieses doch eher kurz geraten und erlaubt wohl kaum, vom Sofa aus einen Film zu schauen. Auch die Flexibilität des Kabels ist nicht berauschend. Eine Stoffummantelung und flexiblere Litzen hätten nicht geschadet, auch wenn der Kopfhörer eher für den Heimgebrauch als für unterwegs gedacht ist.

 

Praktische Fernbedienung
Die im Kabel integrierte Fernbedienung hat grosse Tasten, um die Lautstärke zu regeln, sowie das Mikrofon stumm zu schalten. Seitlich ist ein Schalter vorhanden, um die Vibrationsfunktion ein- oder auszuschalten. Am linken Hörer ist das Mikrofon angebracht, welches bei Bedarf ausgeklappt werden kann. Die 190 Gramm, welche das Headset wiegt, fühlen sich auch nach Stunden sehr leicht an und machen es somit auch LAN-Party tauglich.

Plug and Play

Um den CineVibe von Asus in Betrieb zu nehmen, muss bloss der USB-Stecker angeschlossen werden, und schon kann man die ersten Klänge vernehmen. Weder eine spezielle Software, Soundkarte oder ein USB-Treiber müssen installiert werden. Sämtliches ist bereits im CineVibe untergebracht. Natürlich sind im Lieferumfang auch eine Garantiebescheinigung, sowie eine Kurzbedienungsanleitung vorhanden. Da sich die Installation des Headsets aufs Anschliessen beschränkt, wird sie kaum benötigt werden.
Passt wie angegossen
Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Wettbewerb