22. September 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 4
ARTIKEL
Publikationsdatum
29. August 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Sich mit dem Notebook oder einem Tablet-PC vom Sofa aus ins heimische Wireless Netzwerk einzuloggen, gehört in unseren Breitengraden schon beinahe zum Standard. Die Frage lautet nicht mehr: „Könnte ich bitte kurz deinen Computer benutzen?" sondern viel eher: „Wie lautet der Netzwerkschlüssel?". Auch die Möglichkeit, den Computer per USB-Anschluss mit dem Fernseher oder einem Audio-System zu vernetzen, besteht bekanntlich schon länger. Blöd nur, wenn das Kabel wiedermal nirgends zu finden ist. Eigentlich wird es ja so oder so erst richtig interessant, wenn die lästigen Kabel zwischen Wiedergabesystem und Zuspielgeräten endgültig wegfallen.

In diesem Test präsentieren wir die Fidelio SoundSphere Lautsprecher von Philips in Kombination mit dem iPad 2 von Apple. AirPlay heisst das Zauberwort, welches die Musik durch Luft und Wände jagen und so die Membranen in Schwingung versetzen soll. Doch wie einfach gestaltet sich der Aufbau und die Installation in der Praxis? Welche Komponenten und Betriebssysteme werden benötigt? Wie gut klingt das futuristisch aussehende Lautsprecherpaar, und welchen Zusatznutzen bringt die Fidelio App von Philips wirklich?

Hochtöner oder Alienaugen?

Fein säuberlich umhüllt von einer schwarzen Stoffhülle und exakt in die Styroporform eingepasst, so werden die Fidelio Lautsprecher geliefert. In kleinen Kartonschachteln verpackt, befinden sich das Netzkabel, ein Lautsprecherkabel und eine Dockingstation mit Netzgerät. Des weiteren findet man eine kleine Fernbedienung und ein Line-Kabel für den Direktanschluss von Zuspielern.

Nicht bloss sauber verarbeitet, sondern richtig hochwertig und edel wirken sämtliche Bestandteile, allen voran die von Hand gefertigten Holzlautsprecher. Die aufgesetzten Metallhochtöner wecken leicht Erinnerungen an ein einäugiges Alien aus einem Science-Fiction Film und lassen normale, kubische Boxen alt aussehen. Die metallene Umrahmung, welche die Membran umschliesst, und der schwarze Klavierlack machen die Lautsprecher zu einem Schmuckstück für ein modernes Wohnzimmer.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Wettbewerb