23. August 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 8
ARTIKEL
Publikationsdatum
9. März 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Erst erfand Gott wunderbare Unterhaltungsgeräte wie Fernseher und Stereoanlage. Doch dann kam der Teufel und stattete jedes davon mit einer eigenen Fernbedienung aus. Deshalb schwelgen wir nicht mehr im Unterhaltungsparadies, sondern suchen permanent die richtige Fernbedienung und fummeln uns darauf durch unterschiedlichste Tastenanordnungen.

Um uns noch mehr zu quälen, funktionieren die meisten Fernbedienungen nur mit Sichtkontakt. Man muss also beim Steuern genau zielen und sich dabei sportlich im Sofa verrenken. Natürlich darf man die teils lieblos designten Elektronikkisten auch nicht hinter einer Kastentüre verstecken.

Harmony – eine für alles

Universalfernbedienungen versprechen, ein Stück vom Paradies zurückzubringen. Bei einfachsten Lösungen steuert dabei ein Fernsteuerknochen abwechslungsweise Geräte verschiedener Hersteller. Man muss also nicht mehr verschiedene Knochen suchen und kann sich mit der Zeit auch blind an eine Tastenanordnung gewöhnen.

Diesen simplen Trick beherrscht auch die Harmony Ultimate von Logitech. Über ein Touch-Farbdisplay kann man jederzeit auswählen, welches Gerät man steuern will.

Doch Logitech Harmony Ultimate ist mehr als ein universeller Fernsteuerknochen. Harmony ist ein Konzept, um Unterhaltungselektronik und Beleuchtung einfach, automatisch und geräteübergreifend mit Fernbedienung, Smartphone oder Tablet zu steuern. Bis aber alles nahtlos funktioniert, muss man in die neue Harmonie doch einige Zeit investieren.