21. Mai 2018 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. Juni 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die GS-Serie von Panasonic steht für kompakte MiniDV-Camcorder. Die neuen Modelle sind noch kleiner als ihre Vorgänger und damit prädestiniert, stets dabei zu sein, wenn etwas los ist. Trotz ihrer Kompaktheit sparen sie nicht mit Merkmalen für die kreative Videoarbeit.

Der 1/6 Zoll CCD mit 800 000 Bildpunkten, das F1.8-Objektiv mit Makroaufnahme bis 20 mm, der 10fache optische Zoom mit einer Brennweite von 2,3 – 23 mm, der 2,5-Zoll LCD Monitor und der Schwarz/Weiss-Sucher sind die Kennzeichen im visuellen Sektor.

Mit dieser Ausstattung gelingen hoch aufgelöste Aufnahmen mit kräftigen Farben und einer differenzierten Grauabstufung. Bei guter Ausleuchtung liefert der NV-GS30 mit dem automatischen und manuellen Weissabgleich farblich stimmige, rauschfreie Bilder mit einem grossen Kontrast zwischen Schwarz und Weiss, der den Bildern Plastizität verleiht.

Bei wenig Licht zeigt der kleine Chip einen deutlichen Smeareffekt von hellen Lichtquellen. Bei 10 Lux sind sowohl Bild als auch Farben deutlich verrauscht. Die differenzierte Grauabstufung bleibt allerdings auch bei dieser geringen Beleuchtung bestehen.

Kreative Möglichkeiten

Mit dem 10 fachen optischen Zoom werden entfernte Motive bildfüllend herangeholt.
Mit dem 10 fachen optischen Zoom werden entfernte Motive bildfüllend herangeholt.
Ergänzend zu den Automatiken stellt der NV-GS30 für kreative Bildgestaltung eine Reihe hilfreicher Funktionen zur Disposition. Die digitalen Effekten wie Stroboskop oder Mosaik arbeiten die meisten bei Aufnahme und bei Wiedergabe. Sie erscheinen jedoch nicht auf dem DV-Ausgang.

Ein professionelles Herangehen erlauben die manuelle Blende und der manuelle Fokus. Deren Bedienung ist mit dem neben dem Sucher angebrachten Drehrad äusserst bequem und sicher auch im hektischen Betrieb. Zusätzlich ist die Verschlusszeit zwischen 1/50 Sekunde und 1/8000 Sekunde wählbar.

Eine längere Verschlusszeit wird mit der NightView-Funktion für Aufnahmen bei wenig Licht aktiviert. Die Aufnahmen zeigen einen Stroboskopeffekt. Bei 0 Lux nimmt der Camcorder allerdings nicht auf, denn er verwendet das Licht des nach vorn gedrehten LCD-Monitors zur Ausleuchtung der Szene.

Allzeit bereit

Die Kabelfernbedienung mit eingebautem Kommentarmikrofon
Die Kabelfernbedienung mit eingebautem Kommentarmikrofon
Wegen seiner Handlichkeit ist der NV-GS30 überall dabei. Die durchdachte Bedienung macht ihn auch stets einsatzbereit. Mit dem Schnell-Start hat der Camcorder in nur 1,3 Sekunden vom Stand-by in die Aufnahmebereitschaft gewechselt. Die bequeme Bedienung von manuellem Fokus und manueller Blende wurden schon erwähnt.

Der Camcorder lässt sich über die drahtlose Fernbedienung steuern. Sie bietet zusätzliche Funktionen wie Nachvertonung an. Praktisch ist die mitgelieferte Kabelfernbedienung. Bei Arbeiten mit dem Stativ – oder für Linkshänder - lässt sich über sie der Zoom verstellen und die Aufnahme verwacklungsfrei starten. Eingebaut ist zudem ein Mikrofon. Per Tastendruck wird es für einen Off-Kommentar aktiviert, das eingebaute Mik dabei abgeschaltet. Als externes Mikrofon für Geräusche lässt es sich aber kaum verwenden, da das Kabel kurz ist.

Fazit

Klein, handlich und bedienungsfreundlich ist der äussere Eindruck des NV-GS30 von Panasonic. Detailreiche und in den Farben nuancierte Bilder bezeugen seine inneren Werte. Dank i-Link Ein- und Ausgang bleibt er ein vollwertiger digitaler Camcorder bis zum fertig bearbeiteten Video.
STECKBRIEF
Modell:
NV-GS30
Profil:
Kleiner, kompakter DV-Camcorder für unkomplizierte, schnelle Videoaufnahmen, ohne dabei die gestalterischen Möglichkeiten zu vernachlässigen.
Pro:
klein;handlich;DV-Einund Ausgang;Kabelfernbedienung mit eingebautem Mikrofon;Makro-Aufnahmen bis 20 mm
Contra:
Sucher lässt sich nicht schrägstellen;kein DV-Kabel im Zubehör
Preis:
1,399.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2003
Vertrieb:
Masse:
66 x 83 x 110 mm mm
Gewicht:
0,430 kg
Analog Input:
Mikrofon
Analog Output:
Kopfhörer
Bildsensor:
1/6 Zoll CCD
Digitalzoom:
20x/500x
Empfindlichkeit:
1 Lux
LCD Monitor:
2,5 Zoll, 113 000 Pixel
Objektiv:
F1.8 - F2.3, f = 2,3 - 23,0 mm (43,5 - 435 mm bei 35 mm KB)
Optisches Zoom:
10fach
Pixel:
800 000
Schnittstelle:
RS-232C
Verschlusszeit:
1/50 - 1/8000
Videoaufnahme:
SP, LP
Video Input:
S-Video (mini Jack), AV
Video Out:
S-Video (mini Jack), AV