24. September 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 5
ARTIKEL
Publikationsdatum
21. August 2017
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Laut Werbung soll der im Sennheiser-typischen, zeitlosen Design daherkommende HD 4.50 BTNC «grossartigen Klang bieten, den man jeden Tag und überall geniessen kann». Dank raffinierter Gelenke lässt sich dieser portable Hörer tatsächlich recht klein machen, damit er in der mitgelieferten Reisetasche überall mitgenommen werden kann. Auffallend sind die grossen ohrumschliessenden Schaumstoff-Polster, die sich wohl schmuseweich an die Ohren kuscheln, aber leider auch etwas Umgebungslärm zum Gehör durchlassen.  
Bedienelemente gibt es gerade mal deren drei: eine On-Off-Pairing-Taste, eine Multifunktionstaste für die Steuerung von Musik und für die Annahme von Telefongesprächen und eine Lautstärkeregelungswippe, die, wenn man die Plus-Minus-Tasten gleichzeitig drückt, im Bluetooth-Betrieb das NoiseGard ein- und ausschalten kann.

Der Hörer, der zu einem Preis von 219 Franken zu haben ist, verfügt, wie es sich für ein hochwertiges Produkt gehört, über das klangverbessernde aptX, hat aber ein gegenüber einem rund doppelt so teuren Sennheiser PXC 550 ein nicht ganz so raffiniertes NoiseGard. Mit einer Akkufüllung spielt er bis zu 19 Stunden mit aktiviertem NoiseGard und rund 25 Stunden ohne diesen Lärmkiller.

Wie der Hörer klingt, wenn der Akku dann halt doch mal leer sein sollte, zeigt der Hörtest. Den Hörer gibt's auch als HD 4.50 BT ohne NoiseGard zu einem Preis von 169 Franken.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5:
Wettbewerb