17. Dezember 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 6
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. Juli 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Portable-Audio-Branche hat den Bass entdeckt! Während HiFi-Freunde über Jahrzehnte mit vollem Recht über den magersüchtigen, ekelhaft zischenden Sound  von schwachbrüstigen MP3-Playern mit ihren obligaten Stöpsel-Kopfhörern lästern durften, ist der Bass nun zu einem neuen, sehr attraktiven Werbemittel geworden.

Dass dies den Autor dieses Berichtes - als aktiver Kontrabass-Spieler - freut, ist klar, denn die Wichtigkeit des Basses wird vielfach unterschätzt. Was ist denn Musik ohne Bass? Und wie heisst es doch so schön: Ohne Bass – kein Spass!

Ob die neue, bassfreudige Generation wirklich was taugt oder nur mit leeren Versprechungen blufft, wird hier am Beispiel des Philips GoGear MP4-Players und zwei brandneuen InEar-Hörern untersucht.

Von MP3 zu MP4

Moderne MP4-Player können nicht nur Musik speichern und wiedergeben sondern auch Bilder und Videos. Sie sind somit echte Multimedia-Player. 

Doch ab Mini-Display stehende und bewegte Bilder anzuschauen, ist nicht nur für viele Musikliebhaber, sondern auch für Cineasten nicht sehr attraktiv. Deshalb konzentrieren wir uns bei diesem Test auch mehr auf „grossen Klang“, als auf „winzig kleines Bild“.

Und was dieser Player in Sachen Sound so alles zu bieten hat, sprengt den Rahmen des heute Üblichen.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5:
Seite 6:
Wettbewerb