21. August 2017 | seit 1999
SPONSORED POST
Seite 1 / 5
ARTIKEL
Autor
Sponsored Post
Publikationsdatum
7. Januar 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

1957 – QUAD ESL, der erste in Serie gebaute Elektrostat

Was muss dies für ein Lautsprecher sein, der nach bald 60 Jahren immer noch seine Liebhaber findet ? Es gibt nicht wenige Musikfreunde, welche mit keinem anderen Lautsprecher Musik hören mögen und für die der QUAD-Werbespruch „for the closest approach to the original sound „ absolute Gültigkeit hat. Kurz gesagt, wird bei einem Elektrostaten das gesamte Musiksignal von einer hauchdünnen Folie erzeugt, welche vollflächig angeregt wird. Ein Gehäuse entfällt, wodurch das Signal nach vorne und hinten abgestrahlt wird (Dipol).

Von dem gerne „Heizstrahler“ genannten Kult-Objekt wurden im englischen Huntingdon zwischen 1957 bis 1985 (und in kleinen Stückzahlen sogar bis 1995) etwa 54'000 Stück gebaut.

Sehr viele QUAD-ESL werden bis heute betrieben, doch der Zahn der Zeit nagt an diesen Lautsprechern. So ist es zwingend, dass sie nach so vielen Jahren rundumerneuert werden, will man hören, welche Qualitäten wirklich in ihnen stecken. Wer den Klang eines Musikinstrumentes im Ohr hat, wird sofort erkennen, dass das elektrostatische Prinzip, vor allem wenn es den gesamten Frequenzbereich überträgt, einen Grad von Authentizität erlaubt, der bis heute unerreicht ist.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5: