23. Januar 2018 | seit 1999
SPONSORED POST
ARTIKEL
Autor
Sponsored Post
Publikationsdatum
22. Januar 2018
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der RA-1572 ist ein topmoderner Vollverstärker im klassischen Gewand (Test siehe hier), der unter anderem mit seinem ausgezeichneten Digital-Board überzeugt. Vier Digitaleingänge (2 x koax, 2 x optisch) akzeptieren Signale mit Samplingfrequenzen bis zu 192 kHz, der USB-DAC-Eingang gar bis zu 284 kHz. Dank 2 x 120 Watt Ausgangsleistung, satt dimensioniertem Netzteil und hohem Dämpfungsfaktor treibt er alle möglichen Lautsprecher zu Höchstleistungen an.

Musik ab Handy oder Tablet nimmt der RA-1572 gerne kabellos über Bluetooth entgegen, dank AptX-Protokoll sogar verlustfrei in CD-Qualität. Vinyl-Liebhaber freuen sich über einen guten Phono-Eingang für MM-Tonabnehmer. Vielfältigen Einsatzzweck versprechen auch die beiden schaltbaren Lautsprecher-Ausgänge.

Bei den Boxen hat der Kunde die Wahl zwischen der kompakten 705 S2 und der zierlichen Standbox 704 S2. Beide Modelle verfügen über neu entwickelte Tief- bzw. Mitteltöner mit silberfarbener Continuum-Membran: Diese zeichnet sich durch ein optimiertes Ausschwingverhalten aus und sorgt so für deutlich klarere Mitten.

Die 704 S2 ist eine zierliche 3-Weg-Box mit audiophilen Qualitäten.

Der Continuum-Mitteltöner in der 704 S2 verfügt über eine besondere Gehäuseentkopplung und die aus der Serie 800 Diamond bekannte sickenlose Membranaufhängung. Zwei Tieftöner mit speziell profilierten Aerofoil-Membranen versprechen tiefe und impulssaubere Bässe. Aber auch der einzelne Continuum-Tieftöner in der 705 S2 überrascht mit hoher Dynamik.

Deutlicher Fortschritt auch bei den Hochtonkalotten: Sie verwenden ultradünne Aluminiumkuppeln, die mit Carbonpartikeln beschichtet und rückwärtig durch einen weiteren Carbonring verstärkt sind. Die hohe Verwindungssteifigkeit bei gleichzeitig geringem Gewicht führt zu einem exzellenten Impulsverhalten. Die sogenannte Breakup-Frequenz (obere Materialresonanz) liegt bei 47 kHz – weit ausserhalb des hörbaren Bereichs.

Die 705 S2 verfügt über einen Continuum-Tiefmitteltöner und einen aufgesetzten Hochtöner im massiven Alugehäuse.

Die integrierte Version der Hochtonkalotte der 704 S2 besitzt ein Druckgusschassis mit rückwärtigem Ausgleichvolumen. Der «Tweeter-on-Top» in der 705 S2 verwendet ein aus dem Vollen gedrehtes Aluminiumgehäuse, das mit mehr als 1 kg Gewicht extrem steif und akustisch resonanzarm ist. Die neue Konstruktion nutzt den gleichen Entkoppelungsmechanismus wie die Serie 800 Diamond und auch das gleiche Grilldesign.

Im Zusammenspiel mit dem Rotel RA-1572 überzeugt die Regalbox 705 S2 mit fantastischer Räumlichkeit, wunderbaren Klangfarben und ausgeprägter Transparenz. Der maximale Pegel und Tiefgang dieses Sets reicht sogar für grössere Hörräume. Absolut beeindruckend ist die fein aufgelöste, unaufdringliche Hochtonwiedergabe. Audiophiler geht’s in dieser Preisklasse wohl kaum.

Auch die zierliche Standbox 704 S2 zeigt am Rotel RA-1572, was sie draufhat: Der kräftige Amp treibt die beiden Basstreiber zu Höchstleistungen an. Bemerkenswert die transparenten Mitten, komplettiert von wunderbar unangestrengten Höhen. Mit dieser Kombi kann man sowohl Party machen wie auch ernster Musik andächtig lauschen.

Beide Kombinationen offerieren zu einem Gesamtpreis von 4235 Franken einen ausgezeichneten Gegenwert. Dass man dazu ein Jahresabo Qobuz Sublime im Wert von 280 Franken geschenkt bekommt, versüsst die ganze Sache noch. 

Auf der Webiste des Schweizer Vertriebs finden Sie eine Liste mit Bowers & Wilkins Fachhändlern. Zögern Sie nicht und sprechen Sie Ihren Fachhändler in der Nähe zur Qobuz Aktion an!

Wettbewerb
MARKTPLATZ