22. November 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
Seite 1 / 2
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. Juli 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Gleich drei neue Kameramodelle bringt Sony im Juli auf den Markt. Ambitionierte Fotografen und vor allem auch Videofilmer haben damit die Qual der Wahl. Das neue Flagschiff von Sony, die Alpha7RII, bietet einiges an aktuellster Kameratechnik, so den ersten rückwärtig beleuchteten Vollformat-Sensor mit 42 Megapixeln. Ein Tiefpassfilter ist nicht eingebaut. Die Empfindlichkeit reicht bis ISO 102'400 (beginnend bei ISO 50), und der Autofokus hat 399 Phasen-Fokuspunkte. Er soll rund 40% schneller als der des Vorgängermodells sein - unter Zuhilfenahme von 25 Kontrast-Autofokuspunkten. Dadurch werden bis zu fünf Bilder pro Sekunde bei automatischer Schärfenachführung möglich.

Die 4K-Videofunktion wirkt da schon fast wie eine Selbstverständlichkeit. Sie bietet verschiedene Formate wie Super 35mm und Vollformat. Die Kamera schreibt die Daten im XAVC-S-Format auf die Speicherkarte. Das ermöglicht ihr eine Bitrate von 100 Megabit pro Sekunde in 4K und 50 Megabit bei Full HD. Verschiedene Bildprofile und Videos mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde in HD (720p) sind ebenso möglich wie Time Code oder die direkte Ausgabe des Signals via HDMI.

Viel hochstehende Technik wartet hier auf den kreativen Einsatz. In der Schweiz wird die Kamera (Body) für CHF 3599 angeboten.

4K-Aufnahmen mit der aR7II (Herstellervideo)

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Wettbewerb