18. Oktober 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. Dezember 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der DP-200USB von Denon fügt sich als Plattenspieler in die bestehende Stereoanlage ein.

Er bietet die Möglichkeit, per simplen Knopfdruck die abgespielten Schallplattentitel auf einem angeschlossenen USB-Stick als MP3 zu speichern (192 kbit/s).

So kann der Vinyl-Liebhaber in die sehr einfach aber komfortabel die gesamte Plattensammlung digitalisieren und fit machen für tragbare Player.

Die mitgelieferte PC-Software „Trans Music Convertor"
hält komfortable Editiermöglichkeiten bereit.

Audio Waveform Recognition etwa analysiert jeden aufgenommenen Titel und durchsucht (bei verfügbarer Internetverbindung) die Gracenote-Datenbank nach den passenden Lied- und Albuminformationen (ID3-Tags).

Auto Track Divide erkennt die Pausen zwischen den Titeln und schneidet diese automatisch für ein sauber geführtes MP3-Archiv.

Diese Funktion kann der Nutzer auf Wunsch auch selbst einsetzen.

Per USB-Anschluss können nicht nur portable Medien wie USB-Sticks oder externe Festplatten angeschlossen werden, sondern es kann auch eine direkte Verbindung mit
dem PC hergestellt werden.

Der neue Denon besitzt natürlich ebenso die gängigen Stereoausgänge (inklusive eingebautem, schaltbarem Phono-Entzerrer) für die optimale Integration in die heimische Anlage.

Der DP-200USB wird ab Ende Dezember zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von SFr. 399.-- in den Farbvarianten „Silber" und „Schwarz" im Handel erhältlich sein.

Wettbewerb