22. Oktober 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. August 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Sony bietet mit dem PS-HX500 einen Plattenspieler an, der abgesehen von seiner eigentlichen Bestimmung, dem Abspielen von Schallplatten, auch deren Aufnahme qualitativ konsequent ermöglicht. Man kann Vinyl mit 2-fach-DSD nativ aufnehmen und abspeichern – der weltweit erste Plattenspieler, der das kann.

Das ist konsequent, da die meisten Plattenspieler, die über Digitalausgänge verfügen, eher im MP3-Sektor angesiedelt sind, und das ist Perlen vor die S... Nicht so beim Sony, dessen AD-Wandler natives DSD unterstützt, wahlweise mit 2,8 MHz/1 Bit und 5,6 MHz/1 Bit. Die Musik kann im Endeffekt als DSD-Format oder auch in verschiedenen anderen Formaten gespeichert werden. Dann natürlich auch Hi-Res.

Die benutzerfreundliche Bearbeitungssoftware wird gleich mitgeliefert. Sie erlaubt die Aussteuerung, das Aufnehmen, die Umwandlung in das gewünschte Format sowie Bearbeitung und Tagging. Damit wird Vinyl portabel, z. B. mit den passenden Hi-Res-Playern.

Der Plattenspieler selbst macht ebenfalls einen guten, wertigen Eindruck. Für 529 Franken ist nicht alles möglich, aber dennoch gehören ein solides Chassis, ein präziser Tonarm, ein solider Druckguss-Teller und ein bewährter Riemenantrieb zum Leistungsumfang. Ein anständiger MM-Tonabnehmer rundet das Bild ab.

Zum Glück kann man aber auch einfach Vinyl damit geniessen, ohne dass man sich mit den Aufnahmen auseinandersetzen muss.

Weiterführende informationen finden Sie hier.

Wettbewerb