12. Dezember 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Februar 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Mit den Lumix-Modellen DMC-FS37 und FS35 bringt Panasonic 2011 zwei handliche Kompaktkameras mit 16-Megapixel Auflösung auf den Marlkt. Ein 8x-Zoom Leica DC Vario-Elmar 3,3-5,9/28-224 ist das optische Kernelement in den schlanken, handlichen Gehäusen.

Der Bildprozessor Venus Engine VI koordiniert die Intelligente Auflösungs-Technologie für eine angepasste Signalverarbeitung in unterschiedlichen Bildpartien. Die Einschalt- und Reaktionszeiten der Kameras wurden verkürzt. Ergänzend zum optischen Bildstabilisator OIS wird der intelligente Automatik-Modus um AF-Tracking und den automatischen Belichtungsmodus erweitert.

Der 6,7 cm LCD-Monitor der FS35 verfügt über eine automatische Helligkeitsanpassung in 11 Stufen. Beide Modelle besitzen einen Tochscreen-LCD-Monitor mit 230’000 Bildpunkten. Die mit der HD-Video-Funktion mit 720p aufgezeichneten Videos können genauso wie die Fotos mit der zum Lieferumfang gehörenden Software Lumix Image Uploader von jedem PC mit Internetanschluss aus zu Portalen wie Facebook (Foto) oder YouTube (Video) hochgeladen werden.  

Die Lumix DMC-FS37 wird ab Anfang März 2011 in Schwarz und Silber und die FS35 ab Anfang März 2011 in Silber, Schwarz, Blau und Rot angeboten. Die unverbindliche Preisempfehlung steht noch nicht fest.

Wettbewerb