12. Dezember 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
29. Juni 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die drei Spitzenmodelle  von Onkyo Modelle versprechen mit der THX Ultra2 Plus Zertifizierung eine packende Kinoatmosphäre selbst in grösseren Räumen. Der TX-NR5010 und der TX-NR3010 verfügen zudem über 11.4-Kanal Vorverstärkerausgänge zur Erweiterung des dreidimensionalen Klangraums - mit 11-Kanal Upmixing durch DTS Neo:X. Auch die Raumakustikkorrektur Audyssey MultEQ XT32 bietet Zugriff auf das Mehrkanal-Upmixing von DTS Neo:X, Audyssey DSX und Dolby Pro Logic IIz.

Mit ihren Verbindungsmöglichkeiten für Smartphones, Tablets und PCs über DLNA oder Bluetooth sowie Mobile High-Definition Link HDMI-Anschluss für Smartphones/Camcorder an der Gerätefront sorgen die neuen Receiver für die Integration des digitalen Lifestyle – und erlauben darüber hinaus die verteilte Wiedergabe von Inhalten im ganzen Haus. Zusätzlich wurde im Bereich der Mehrzonen-Unterstützung die HDMI-AV-Ausgabe auf eine zweite Zone erweitert, während die endstufengestützten Zonen 2/3 im „Party Modus“ die Wiedergabe von Audioinhalten in bis zu drei Räume gleichzeitig ermöglichen.

Dank Netzwerkunterstützung mit Zugriffsmöglichkeit auf Musikstreaming-Dienste und die eigene Musiksammlung wird eine grosse Auswahl an Musik verfügbar. Netzwerkanbindung erfolgt über Ethernet oder den optionalen UWF-1 WLAN Adapter. Gesteuert wird per Fernbedienung und angeschlossenem TV oder über die kostenfrei erhältlichen Onkyo Remote Apps für iPod/iPhone oder Android Geräte.

Zusammen mit Cisco wurde an der Integration von SimpleTap gearbeitet, eine Technologie zu einer vereinfachten Verbindungsherstellung im heimischen Netzwerk. Mit der Einführung dieser Technologie in seine drei High-End Receiver (über ein Firmware-Update im Oktober/November) will Onkyo der weltweit erste Hersteller sein, der SimpleTap in seine Unterhaltungselektronik-Produkte integriert.

Die Videoverarbeitung aller drei Modelle zeichnet sich durch die Verwendung von Onkyos „Dual Core“ Videoengine aus. Ein HQV Vida VHD 1900 Videoprozessor verhilft Bildern in Standard-Auflösung zu High Definition-Qualität und unterstützt Multi-Cadence-Erkennung, erweiterte 12-Bit Farbverarbeitung und bewegungsadaptives Deinterlacing für optimale Wiedergabequalität und Detailtreue. Marvells Qdeo Technologie skaliert Videos in 1080p zu vollen 4K (3840 x 2160) hoch – sogar bei Quellen, die ursprünglich bereits mithilfe von HQV Vida von einer niedrigeren Auflösung zu 1080p hochgerechnet wurden.

Das diesjährige Flagschiffmodell TX-NR5010 hat separate, vibrationsmindernde Ober- und Seitenteilen aus Aluminium und wird von einem massiven Ringkerntransformator angetrieben, unterstützt von zwei weiteren Trafos zur getrennten Stromversorgung der Audio- und Videoverarbeitungskreise. Mit seinen vergoldeten Audio/Video- und Lautsprecheranschlüssen sowie drei vergoldeten HDMI-Buchsen (2 von insgesamt 9 Eingängen, 1 Ausgang) steht einer audiophilen Unterhaltung nichts mehr im Wege.

Ausgestattet mit einem analogen Videoeingang für PC, optischen und koaxialen Digitaleingängen und einer Vielzahl von AV-Buchsen bieten alle drei Heimkinoreceiver Anschlussmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Zuspieler. Die Anbindung von iPhone, iPod oder Flashspeicher-Medien erfolgt über einen der zwei zur Verfügung stehenden USB-Ports, die auch den UWF-1 WLAN Adapter und den UBT-1 Bluetooth USB Adapter unterstützen (beide Produkte sind separat erhältlich).

Alle drei Receiver werden auf der diesjährigen IFA vom 31.08. bis 05.09.2012 in Berlin am Stand von Onkyo zu sehen sein. Die Preise sind noch nicht bekannt.

Wettbewerb