24. November 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
Seite 1 / 2
ARTIKEL
Publikationsdatum
13. November 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Als Technics mit dem SL-1200GAE eine Plattenspielerlegende wieder aufleben liess, war die Freude gross, und sie leisteten ganze Arbeit dabei. Wie unser Test vom 10. Juni 2016 bewies, hatte der Neue mit dem weltbekannten Vorgänger nur gerade äusserlich sehr viel gemein.

Allerdings war der SL-1200GAE weltweit auf 1200 Exemplare limitiert, und die waren schon zum Zeitpunkt unseres Tests zumindest an den Handel ausverkauft. Es wurde viel gemunkelt, inwieweit sich der nicht limitierte Nachfolger denn vom GAE unterscheiden würde. Wir sind der Frage nachgegangen, und die Antwort lautet: kaum!

Eine weise Entscheidung von Technics, ein Produkt dieser Güteklasse qualitativ nicht zu reduzieren. Der Besitzer eines limitierten SL-1200GAE hat ja schon den Vorteil der Limitierung, die sich auf den "Sammlerwert" dereinst positiv auswirken dürfte. Doch wie unterscheidet sich der Nachfolger vom Vorgänger?

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Wettbewerb