24. April 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
22. Januar 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der Strandurlaub ist noch etwas weit weg, dafür locken mit dem Winter, der nun begonnen hat, die Berge. Auch dort sind genug Outdoor-Aktivitäten möglich, um die neue Finepix XP90 von Fujifilm ausgiebig nutzen zu können. Dabei können ihr die verschärften Bedingungen nichts anhaben, ist sie doch gegen äussere Einflüsse wie Wasser, Staub, Kälte oder Stösse geschützt, das heisst sie ist bis zu einer Tiefe von 15 Metern wasserdicht und bis zu einer Fallhöhe von 1,75 Metern stossfest, und sie hält Temperaturen bis zu minus zehn Grad aus. Der doppelte Verschluss-Mechanismus des Batterie-/Speicherkarten-Fachs verhindert zudem eine unabsichtliche Öffnung.

Der 16,4 Megapixel CMOS-Sensor ist zusammen mit dem 5-fach optischen Zoom mit einer Brennweite von 28-140 mm (KB) sowie dem optischen Bildstabilisator für die  Bilder zuständig. Die Kamera weist damit die gleichen Werte auf wie das Modell XP80 des Vorjahres. Geändert hat sich das LC-Display, das mit 3 Zoll-Bilddiagonale und 920'000 Pixeln jetzt etwas grösser ist. Geblieben ist auch die WiFi-Konnektivität, die es erlaubt, die Kamera via App auch aus der Ferne zu bedienen. Nebts Full HD-Videoaufnahme bietet die XP90 auch HDR-Fotografie und Panoramaaufnahmen.

Die Kamera ist ab Mitte Februar erhältlich und soll 219 Euro kosten.

Wettbewerb