28. März 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. Februar 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Grosse Datenmengen sind bei Videoaufnahmen üblich. Aber auch beim Fotografieren können viele Daten anfallen, etwa bei einem Ausflug mit  Aufnahmen im RAW-Format. Diese zu sichern und zu transportieren, braucht also externe Speicher mit immer grösserer Kapazität.

SSD-Speicher bieten grosse Kapazitäten und kommen - im Gegensatz zu einer Festplatte - ohne bewegliche Bestandteile aus, die Verschleiss kennen und erschütterungsempfindlich sind. Sie sind also ideal für den Transport. Hinzu kommt, dass sie eine sehr schnelle Datenübertragung zulassen, die Videos und Fotos also schnell auf den heimischen Computer transferiert sind, wo sie weiter bearbeitet werden.

Die von Samsung vorgestellte T1 bietet Speicherkapazitäten von 250 GB, 500 GB und 1 TB. Sie verfügt über eine USB 3.0-Schnittstelle, womit bis zu 450 MB pro Sekunde überspielt werden können. Das bedeutet, dass ein Videoclip mit 3 GB in acht Sekunden übertragen ist. Eine übliche externe Fetsplatte benötigt dafür rund 26 Sekunden.

Die 30 Gramm schwere SSD T1 kann mit Windows und Mac PCs verwendet werden. Eine Formatierung der Daten ist dank exFAT Dateisystem nicht notwendig. Die einzelnen Versionen sind zu folgenden Preisen (UVP) erhältlich: 250 GB – CHF 249 (UVP); 500 GB – CHF 405 (UVP); 1 TB – CHF 769 (UVP).

Wettbewerb