22. Mai 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. April 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
InFocus, Spezialist für digitale Projektionstechnologie und -services, präsentiert die InFocus Engine Lösung, eine neuartige Entwicklung für flache Rückprojektions-Displays. Damit definiert das Unternehmen Rückprojektion für flache Displays neu.

Bildprojektionen sind über diese Lösung bis zu einer Grösse von 70 Zoll möglich – in hoher Qualität bei extrem geringer Bautiefe. Dadurch lassen sich die Geräte auch problemlos an der Wand montieren.

Auf der diesjährigen Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas wurde das InFocus ScreenPlay 61 Zoll Micro-Display als erster Fernseher vorgestellt, der von dem Unternehmen entwickelt wurde und auf der zum Patent angemeldeten InFocus Engine basiert.

Bisher waren Rückprojektions-TV-Geräte wuchtig, schwer und nahmen viel Raum ein. Durch den Einsatz der InFocus Engine Lösung bietet InFocus Verbrauchern mit dem InFocus ScreenPlay Fernseher das, was sie sich wünschen: hochwertige Bildqualität auf einem Gerät, das flach und leicht ist.
Der Fernseher gibt Bilder in Widescreen-Auflösung wieder. Das Einsatzgebiet dieses neuen InFocus Rückprojektionssystems ist vielfältig. Es kann bei starkem Umgebungslicht als Fernseher zu Hause oder im Unternehmen ebenso verwendet werden wie als Anzeigensystem in Sportarenen und Konzertsälen. Auch als Display im Kontrollraum oder für Informationen im öffentlichen Personenverkehr ist es einsetzbar.

Die InFocus Engine integriert eine Legacy-Engine und Bildschirmtechnologie, die beide zum Patent angemeldet sind, mit einem Display, basierend auf der DLP-Technologie von Texas Instruments.

Der InFocus ScreenPlay 61’’ Micro-Display Fernseher sowie das entsprechende Modell für Geschäftsanwendungen werden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte bei ausgewählten Consumer- und AV-Partnern erhältlich sein.