26. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
25. Februar 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Bereits das preisgünstige Einstiegsmodell TX-SR313 (100 W/Kanal) hat nun schon die von den höheren Modellen bekannte Wide Range Amplifier Technologie (WRAT) – eine Technologie von Onkyo, die den Rauschabstand durch den Einsatz einer
Verstärkerkonstruktion mit geringer Gegenkopplung und geschlossenen Masseschleifen verbessert. Zusätzlich sorgt eine diskret aufgebaute Endstufe – anstatt sonst häufig verwendeter „All-in-one-Chips“ – für die Verstärkung des Audiosignals.

Fünf HDMI-Ports stehen zur Verfügung. unterstützt werden 3D-Video, hochauflösenden Tonformate wie Dolby TrueHD/DTSHD Master Audio und ARC (zur Ausgabe des TV-Audiosignals über den Receiver). Zudem steht ein USB-Anschluss zur Verfügung.

Mit noch mehr Leistung (130 W/Kanal) und Netzwerkfähigkeit ermöglicht der 5.1-Kanal Netzwerk-AV-Receiver TX-NR414 den Zugriff auf PC/NAS gespeicherte Musiktitel, Internet-Radiosendern oder Abo-Streamingdiensten wie Spotify und
Simfy. Der Receiver ist mit 6 HDMI Eingängen, einem HDMI-Ausgang mit ARC und einem frontseitigen USB-Port ausgestattet, der auch den optional erhältlichen WLAN-Adapter UWF-1 unterstützt.

Die hybride Standby-Funktion erlaubt die Nutzung der HDMI-Anschlüsse während des Standby-Betriebs des Receivers. Anwender müssen das Gerät nicht komplett einschalten, um eine Blu-ray-Disc anzusehen oder ein Spiel mit Tonausgabe über die TV-Lautsprecher zu spielen. Der Receiver ist zudem auch im hybriden Standby-Modus mit dem lokalen Netzwerk verbunden, so dass das Gerät jederzeit mithilfe der Onkyo Remote Apps für iPod touch/iPhone und Android eingeschaltet werden kann.

Aufbauend auf dem Funktionsumfang des TX-NR414 verfügen die 7.2-Kanal Netzwerk-Heimkinoreceiver TX-NR515 und TX-NR616 über eine weitere Innovation – die frontseitige HDMI-Buchse mit MHL-Unterstützung (Mobile High-Definition Link). MHL erlaubt kompatiblen Mobiltelefonen und anderen elektronischen Geräten den Anschluss an den AV-Receiver – um Videos und Bilder auf dem HD-TV mit 1080p und Surroundklang auf bis zu 7.1 Kanälen wiederzugeben.

Beide Receiver bieten acht HDMI-Eingänge und zwei Ausgänge (z.B. für TV und einen Projektor) auf der Rückseite, die die Übertragung von analogen, auf 1080p – bis zu 4K (4096 x 2160 Pixel) bei Nutzung eines kompatiblen 4K Displays – skalierten Inhalten durch Qdeo-Videoverarbeitung von Marvell unterstützen. Die Receiver gehören bereits zur zweiten Generation von Onkyo-Modellen mit 4K2K-Upscaling.

Während beide Receiver mit Dolby Pro Logic IIz und Front Height-Kanälen eine Erweiterung der Klangbühne nach oben und die Konvertierung von Stereoquellen zu Surround ermöglichen, verfügt der TX-NR616 zusätzlich über Audyssey DSX zur Verbreitung des vorderen Klangraumes über Front Wide Lautsprecher. Anschlüsse für zwei parallel geschaltete Subwoofer sowie die automatische Raumakustikkorrektur Audyssey 2EQ sorgen für einen optimalen Klang unabhängig  von den räumlichen Gegebenheiten. Das leistungsstärkste Modell, der TX-NR616 mit 165 W/Kanal, verfügt darüber hinaus über die THX Select2 Plus-Zertifizierung.

Die neuen Receiver von Onkyo sind in Schwarz und Silber erhältlich. Der TX-NR414 kostet CHF 699.-, der TX-SR313 CHF 529.-. Der TX-NR515 ist ab März, der TX-NR616 ab April erhältlich.

TX-NR616: Vorschau von Onkyo

TX-NR515: Vorschau von Onkyo

TX-NR414: Vorschau von Onkyo

TX-SR313: Vorschau von Onkyo

Wettbewerb