23. August 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. September 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Profi-Touch

Mit der neuen spiegellosen Micro-Four-Thirds-Systemkamera DMC-GH3 stellt Panasonic sein neues Topmodell vor. Die Kamera verfügt über einen neuen Live-MOS-Sensor und einen neuen Venus-Engine-Bildprozessor. Ihr technisches Innenleben liegt geschützt in einem robusten, für den professionellen Einsatz konzipierten Gehäuse. Seinen Kern bildet ein stabiler Druckgussrahmen aus Magnesium-Legierung. Alle äusseren Nahtstellen des Gehäuses sind spritzwassergeschützt und staubdicht, so dass die Lumix GH3 auch widrigen Umgebungsbedingungen standhält.

Die von ambitionierten Video-Filmern oft hoch gelobten Video-Talente der GH2 wurden ebenfalls weiterentwickelt. Die GH3 kommt mit einer grösseren Auswahl an Video-Formaten (MOV/AVCDH/MP4), integrierter, variabler Timecode-Aufzeichnung und Bitraten von bis zu 72 Mbps im All-I-Modus, um auch professionellen Ansprüchen gerecht zu werden.

Zentrale Elemente der Bildkontrolle sind zwei OLED-Displays: eines im elektronischen Sucher mit 1'744'000 Bildpunkten, das andere im schwenk- und drehbaren 7,5 cm-Monitor mit 614'400 Bildpunkten Auflösung.

Die DMC-GH3 bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten: je ein 3,5 mm-Mikrofoneingang und -Kopfhöreranschluss, ein Blitzsynchronanschluss, ein Live-View-HDMI-Ausgang zur Überwachung der Videoaufzeichnung in Echtzeit auf einem externen Monitor sowie ein AV-Ausgang und ein Fernauslöseanschluss.

Passend zur Kamera bietet Panasonic optionales Zubehör an, das die Einsatzmöglichkeiten zusätzlich erweitert. Der abnehmbare, ebenfalls wetterfeste Akkugriff DMW-BGGH3 mit Hochformat-Auslöser sorgt für mehr Ausdauer. Das externe TTL-Systemblitzgerät DMW-FL360L mit Leitzahl 36 erlaubt kabellose TTL-Steuerung und bietet eine integrierte LED-Leuchte für Video-Aufnahmen. Neu ist auch das Stereo- und Richtmikrofon DMW-MS2.

Die Bedienelemente des Kameragehäuses sind neu angeordnet: Die Einstellungen erfolgen über drei Drehräder an der Vorder- und Rückseite der Kamera sowie einzelne Tasten für häufig genutzte Funktionen. Die GH3 nimmt bis zu 6 B/s, bei reduzierter Auflösung sogar 20 B/s auf.

Ergänzungen zur GH3 bilden die neuen, ebenfalls gegen Spritzwasser und Staub geschützten Lumix G X Vario-Objektive 2,8/12-35mm und 2,8/35-100mm. Sie zeichnen sich u. a. durch eine von kürzester bis längster Brennweite durchgehende und für Zoomobjektive ungewöhnlich hohe Lichtstärke von f/2,8 aus und erweitern so nochmals den Gestaltungsspielraum der Kamera.

Die Lumix DMC-GH3 wird ab November 2012 in Schwarz in folgenden Kombinationen erhältlich sein:
GH3 Gehäuse
GH3 mit Lumix G X Vario 2,8/12-35mm
GH3 mit Lumix G Vario 4-5,8/14-140mm
Preise sind noch keine bekannt.