29. März 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Dezember 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Für einen kräftigen, satten Tiefbass ist gerade bei kleinen Satelitten-Lautsprechern oder beim Fernsehton etwa zusammen mit einer Soundbar ein Subwoofer unumgänglich. Diese Tieftonlautsprecher sind nicht sehr heikel in Bezug auf ihre Positionierung, da die tiefen Frequenzen nicht gut geortet werden können. Daher kann der Subwoofer auch versteckt - etwa hinter dem Sofa - aufgestellt werden. Nur unters Sofa passt er meist nicht, da die üblichen Subwoofer annähernd Würfelform haben und daher zu hoch sind.

Hier setzt Teufel mit dem T 4000 an. Es ist ein Subwoofer in Flachbauweise. Mit einer Höhe von nur 12 cm passt er nicht nur unters Sideboard, sondern auch unters Sofa. Dennoch lässt er technisch aufhorchen. Verbaut sind drei nach unten strahlende 13,5 Zentimenter Tiefton-Chassis mit grossem Hub sowie ein 250 Watt Verstärker in Class-D-Technik. Gemäss Hersteller liegt die untere Grenzfrequenz (- 3 dB) bei 35 Hz, was auch für den Filmton ein deutliches Fundament verspricht.

Angeschlossen wird der Subwoofer an einen beliebigen Verstärker oder AV-Receiver mit Subwoofer-Ausgang via analogem Cinch-Kabel. Sowohl das Eingangssignal wie auch die Grenzfrequenz (bis 200 Hz) können am Gerät geregelt werden.

Dank verstrebtem MDF-Gehäuse kann der Subwoofer auch unter das TV-Gerät platziert werden. Mitgeliefert wird zudem eine Halterung für die Wandmontage. Der Subwoofer in mattem Schwarz kostet CHF 450.

Wettbewerb