21. August 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
11. Dezember 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Zurück in die Zeit der Polyesterhosen, Blumenmuster und grossen Kragen will Teac mit dem LP-P1000 im Retro-Stil. Es soll uns die Siebziger Jahre ein Stück näher bringen, jedoch ohne auf die technologischen Errungenschaften des 21. Jahrhunderts zu verzichten.

Das Neue beginnt beim Namen: Das gute alte “Music Center” heisst heute Musiksystem. Es erlaubt die drahtlose Bluetooth-Verbindung mit Smartphone, Tablet oder Notebook. Der integrierte Verstärker ist mit 2 x 25 Watt gut gerüstet, portable Musiksammlungen, abonnierte Musikservices oder eine Vielzahl an Internetradio-Stationen über die dazu gehörenden 2-Wege Lautsprecher zu Hause wiederzugeben. Für die Anbindung ohne Bluetooth-Unterstützung hält der LP-P1000 zwei AUX-Stereoeingänge (Cinch- bzw. Miniklinkenstecker) bereit. Der Stereoausgang verbindet das System mit einem externen Verstärker oder Recorder.

Ebenfalls integriert sind ein CD-Player (kompatibel auch mit selbst gebrannten CD-R/RW Disks und MP3/WMA-Dateien) und ein MW/UKW-Tuner mit 40 Senderspeichern. Beide lassen sich auch über die Timerfunktion der Digitaluhr aktivieren. Und wer unter sanfter Musik vor sich hin schlummern möchte, kann auf die Sleeptimer-Funktion vertrauen.

Im Zentrum des System steht der Plattenspieler mit automatisch rückfahrendem Tonarm. Ausgestattet mit Gummimatte und Tonabnehmer spielt er Schallplatten mit 78, 45 und 33 Touren. Voll im Stil der 1970er Jahre gehalten ist das Gehäuse: kein Massivholz, kein Furnier, sondern Kunststoff mit täuschend echt wirkender Holzmaserung.

Der LP-P1000 soll ab Ende Dezember 2013 verfügbar sein und deutlich unter 1000 Franken kosten.

Kompaktes Retrodesign mit modernen Funktionen