23. Juli 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
8. August 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der neig- und drehbare Monitor erlaubt es auch bei dieser Kompaktkamera, die Aufnahmeperspektive zu ändern, ohne die Bildkontrolle zu verlieren - sei dies bei Selbstportraits oder bei Aufnahmen aus der Frosch- beziehungsweise Vogelperspektive. Gestensteuerung erlaubt, das Zoom sowie die Auslösung von Foto oder Video zu bedienen. Auch hier eröfnnen sich Möglichkeiten für Selbstportraits oder interessante Gruppenaufnahmen.

Der rückwärtig belichtete CMOS-Bildsensor bietet eine Auflösung von 16 Megapixeln, genügend auch wenn von der Aufnahme nur ein Ausschnitt verwendet werden soll. Das optische 12-fach-Zoom hat einen Brennweitenbereich von 25 bis 300 mm (F3.3 bis 6.3). Aufnahmen in Räumen oder von Landschaften können damit ebenso gemacht werden wie das Heranholen ordentlich weit entfernter Sujets. In der Weitwinkelposition sind auch Makroaufnahmen mit einem minimalen Abstand von 2 cm möglich. Die Kamera bietet zudem Full-HD Videoaufnahmen (1080/50i) mit Stereoton.

18 Motivprogramme und über 30 Effekte, die während der Aufnahme oder auch nachträglich hinzugefügt werden können, erlauben zusätzlich eine Gestaltung des Bildes. Bei den Motivprogrammen »Nachtporträt« und »Nachtaufnahme« etwa können bei schwachem Umgebungslicht mehrere Bilder aufeinanderfolgend aufgenommen und zu einem Bild mit geringem Rauschen und minimaler Verwacklungsunschärfe kombiniert werden. Um die Bilder über ein Smartphone oder Tablet mit anderen teilen zu können, verfügt die Coolpix S6600 über integriertes WiFi.

Die Kamera von Nikon ist ab dem 22. August 2013 in den vier Farben (Schwarz, Rot, Purpur und Weiss) für CHF 258 erhältlich.

Der neig- und drehbare Monitor hat eine Diagonale von 6,7 cm und 460'000 Bildpunkte
Wettbewerb