16. Dezember 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. April 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die typologisch damals völlig neuartige Stereoanlage Brionvega rr126 wurde 1965 von Castiglioni für Brionvega entwickelt. Eine solch freistehende, skulpturähnliche Stereoanlage mit „Robotergesicht", die Radio, Verstärker und Plattenspieler auf einem fahrbaren Untergestell Aluminiumguss vereint, hatte es bis zu diesem Zeitpunkt noch nie gegeben. Das Gerät ist heute ein begehrtes Objekt bei Kunstauktionen und bei Insidern als „radiofonografo" bekannt.

Als Brionvega „radiofonografo" rr226 ist nun die gleiche Stereoanlage, als Hommage an das SoundDesign der Sixties mit neuster Technologie erhätlich. Komplett in Handarbeit aus Holz und Aluminium in Italien gefertigt, umfasst der aktualisierte "radiofonografo" rr226 archaische HighEnd-Ingridienzen: Einen Empfangsteil für FM/AM mit 29 Senderspeichern, einen Plattenspieler von „Project", die charakterischen, abnehmbaren und frei positionierbaren Lautsprecher (Chassis von Opera), sowie neu auch ein CD-Spieler.

Der „radiofonografo" rr226 ist für Leute die Designqualität lieben und Ihre Schallplatten und CDs über ein dekoratives, zeitloses Tonmöbel wiedergeben wollen. Die erste, nummerierte Serie, umfasst 300 Geräte in weiss zu CHF 7980.

Wettbewerb