24. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. September 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

An der IFA hat Sennheiser drei neue High-End Kopfhörer vorgestellt. Für ein erstklassiges Stereo-Klangerlebnis sind die drei offenen, dynamischen Kopfhörer mit der von Sennheiser entwickelten E.A.R.-Technologie (Eargonomic Acoustic Refinement) ausgestattet. Eine leicht schräg gestellte Schallwand sorgt dafür, dass der Schall parallel auf das Ohr trifft. So wird der Klang optimal kanalisiert. Leistungsstarke Neodymmagnete und bewährte Duofol-Membrane garantieren dabei eine natürliche Wiedergabe feinster musikalischer Details, während schwingungsarme Kunststoffe Verzerrungen im Klangbild verhindern. Beim HD 558 und HD 598 optimiert zudem ein Sound-Reflektor den Raumklang. Die Verbindung zur Audioquelle wird durch die goldbeschichtete 6,3-mm-Audioklinke hergestellt. Neu ist das abnehmbare Kabel: Mit einem Dreh wird der Bajonett-Stecker entriegelt und kann dann ganz einfach abgezogen werden.

Der neue HD589 hat cremefarbene Oberflächen, dunkles Holzdekor und eine metallisch-glänzende Zierleiste. Eine spezielle Membran-Geometrie reduziert bei der Klangwiedergabe Intermodulationsverzerrungen auf ein Minimum, und ein hochkonstantes, verdichtetes Zellulose-Vlies senkt den Klirrfaktor auf unter 0,1 Prozent. Der Übertragungsbereich umfasst 12–38'500 Hertz.

Der HD558 hat einen Übertragungsbereich von 15 bis 28'000 Hertz. Er ist in elegantem Schwarz gehalten und besitzt weiche Velours-Ohrpolster, so dass selbst nach langem Tragen maximaler Komfort garantiert ist.


Der HD518 erlaubt dank seines Preis-Leistungs-Verhältnisses den Einstieg in die audiophile Klangwelt. Er gibt einen Frequenzbereich von 14 bis 26'000 Hz wieder. Das Design der Hörmuschel ist in schlichtem Anthrazit gehalten.

Wettbewerb