17. Dezember 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
6. November 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Inspirierend

Als dritte Kamera dieser Serie, im Anschluss an die D5000 und die D5100, bietet die Nikon D5200 einen grossen Entwicklungsschritt in der Bildqualität. Zusätzlich zu dem CMOS-Bildsensor im DX-Format mit 24,1 Megapixeln für detailgetreue Bilder ermöglicht der neue Bildprozessor EXPEED 3 eine schnelle Reaktion sowie eine intensive Farbwiedergabe – ebenso wie eine verbesserte Filmaufnahme. Die hohe ISO-Empfindlichkeit (100 - 6400), die bis auf 25‘600 erweiterbar ist, sorgt für rauscharme Bilder auch in dunklen oder schwach ausgeleuchteten Umgebungen und erzeugt klare Bilder von sich schnell bewegenden Motiven.

Das AF-System, der Belichtungsmesser und die Motiverkennung der Nikon D5200 werden ebenfalls in der Nikon D7000 Serie verwendet, wodurch diese Kamera eine neue Leistungsstufe mit deutlich verbesserter Bildqualität erreicht. Die Präzision des 39-Punkte-AF-Systems führt zusammen mit den neun Kreuzsensoren zu gestochen scharfen Bildern, da exakt auf das gewünschte Motiv fokussiert werden kann. Unterdessen berechnet der 2016-Pixel RGB-Belichtungsmesser präzise Daten für das Motiverkennungssystem der Kamera, wodurch Belichtung, Autofokus und Weissabgleich direkt vor dem Auslösen des Verschlusses optimiert werden.

Umfangreiche Ausstattung

Der dreh- und schwenkbare 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Monitor bietet maximale Gestaltungsfreiheit und Flexibilität, um praktisch aus jeder Perspektive heraus Aufnahmen oder Filme zu erhalten. Zusätzlich ist die Nikon D5200 eine kompakte Kamera mit niedrigem Gewicht, intuitiven Menüs und einer Ergonomie, die die Handhabung und Aufnahmen mit dieser Kamera zu einer wahren Freude werden lassen.

Ein müheloser Wechsel zwischen Foto- und Full-HD-Filmaufnahmen mit einer Aufzeichnung bis zu 60i/50i ist durch das Umlegen eines Schalters gewährleistet. Das Subject-Tracking der Kamera für dreidimensionale bewegte Objekte mit permanentem AF (AF-F) stellt während des Filmens sicher, dass die bewegten Motive im Fokus stehen. Darüber hinaus verfügt die Kamera über einen integrierten Filmbearbeitungsmodus und ein Stereomikrofon.

Eine Auswahl an sieben speziellen Effekten: Selektive Farbe, Miniatureffekt, High Key, Low Key, Silhouette, Farbzeichnung und Nachtsicht können durch Live-View in Echtzeit auf die Bilder und Videos angewendet werden, so dass bereits vor der Aufnahme das Endergebnis beurteilt werden kann. Darüber hinaus erfassen das kamerainterne High Dynamic Range (HDR) und D-Lighting detaillierte Aufnahmen von kontrastreichen Motiven. 16 Motivprogramme optimieren die Kameraeinstellungen wie Belichtungszeit, ISO und Blende für die jeweilige Aufnahmesituation.

Erhältlich ist die Nikon D5200 ab dem 6. Dezember 2012, ab einem Preis von CHF 948.- (unverbindliche Preisempfehlung für den Body).

Wettbewerb