26. Mai 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
20. April 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Sowohl der TX-NR838 als auch der TX-NR737 arbeiten mit der Wide Range Amplifier Technologie (WRAT) von Onkyo. Als konstruktive Highlights hebt der Hersteller den massgeschneiderten Transformator, 15 mF-Kondensatoren, Kupfer-Stromschienen und die dreistufige invertierte Darlington-Schaltung mit niedriger Impedanz hervor.

Beide Modelle verfügen zudem über die unternehmenseigene AccuEQ Raumkalibrierung, die die vorderen L/R-Kanäle unangetastet lässt, während die restlichen Kanäle sich dank AccuEQ für ausgewogenen Surround-Klang optimieren lassen. Der Advanced Music Optimizer DSP verbessert die Qualität komprimierter, via Bluetooth gestreamter Audio-Formate.

Eine Besonderheit des TX-NR838 ist der Pure-Direct-Analog-Modus, mit dem sich alle digitalen Schaltungen innerhalb des Geräts physikalisch abschalten lassen. Die Signale laufen in diesem Modus von den Phono- oder analogen Audioeingängen direkt zum Verstärker.

Beide Receiver verfügen über sieben HDMI-Eingänge (sechs rückwärtige und ein vorderseitiger mit MHL und zwei -Ausgänge, wobei sowohl der Fronteingang als auch die Eingänge 1 bis 4 Ultra HD-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde unterstützen. Neu ist auch die HDCP 2.2-Kompatibilität des TX-NR737 und TX-NR838 an den Eingängen HDMI 3 und Main Out. Kopiergeschützte Medien im Ultra HD-Format und andere Videoinhalte können darüber abgespielt werden. (Heimkino-Receiver ohne HDCP 2.2-Kompatibilität erlauben die Wiedergabe solcher Inhalte lediglich in Standard-Auflösung mit 480i/576i.)

Videomaterial in niedrigerer Auflösung, sei es von älteren Konsolen und DVDs oder über Medienplayer gestreamt, wird mithilfe der Qdeo Upscaling-Technologie je nach angeschlossenem Bildschirm auf Full HD oder 4k konvertiert.

Wer in einem zweiten Raum Lautsprecher installiert hat, kann diese ebenfalls mit dem TX-NR838 ansteuern. Auch Video-Inhalte in High-Definition (1080p) lassen sich über den HDMI Sub Out an ein zweites Display übertragen. Die Bedienung des TX-NR838 ist auch über Smartphone und Remote App möglich.

Integriertes WiFi und DLNA-Kompatibilität ermöglichen ein Streaming hochauflösender Musik vom PC oder Medienserver. Auch hier kann die Onkyo Remote App auf dem Smartphone zur Suche, Track-Auswahl und Wiedergabesteuerung genutzt werden. Es spricht auch nichts dagegen, direkt auf die mobile Musikbibliothek zuzugreifen – via WLAN oder Bluetooth 2.1 +EDR auf den Receiver streamen und per App steuern. Die Liste der unterstützten Dateiformate ist umfangreich, einschliesslich 5,6 MHz DSD, Dolby TrueHD und lückenloses 192 kHz/24-Bit FLAC sowie WAV.

Anschlüsse des TX-NR838 zuhauf - vom Plattenspieler bis zu 4K-Video