17. Dezember 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
20. Mai 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Denon stellt drei neue AV-Receiver vor, nämlich den AVR-3312, AVR-2312 und AVR-1912. Alle drei Modelle besitzen einen Ethernet-Anschluss, über den sie ins Heimnetzwerk eingebunden werden können. Sie können Fotos und Musikdateien (inklusive MP3, WMA, WAV, AAC, FLAC und FLAC HD) von DLNA-kompatiblen Medienservern streamen und wiedergeben. Apples AirPlay-Funktion wird von Haus aus unterstützt und ermöglicht sowohl die Wiedergabe von iTunes-Musikbibliotheken ab Computer, wie auch die Tonwiedergabe aus iPad/iPhone/iPod touch heraus auf dem AVR.

Bereits das preisgünstigste Modell, der AVR-1912, besitzt alle Netzwerkfunktionen. Seine sieben Endstufen liefern je 125 Watt. Sechs HDMI-Eingänge, Dolby Pro Logic IIz sowie Decoder für die Tonformate der Blu-rays sind integriert. Für anspruchsvollere Heimkino-Enthusiasten bietet der AVR-2312 sieben HDMI-Eingänge und der AVR-3312 zudem zwei HDMI-Ausgänge. Alle AVRs sind mit der Audyssey Klangverbesserungs-Software ausgestattet. Darüber hinaus sind der AVR-2312 und der AVR-3312 vorbereitet für die Audyssey MultEQ Pro-Einmessung. welche vom Audyssey-zertifizierten Fachhändler durchgeführt werden kann.

Die neuen Denon Mittelklasse-Receiver werden in schwarzer Ausführung für 799 Franken (AVR-1912, ab Juli), 1249 Franken (AVR-2312, im Spätsommer) und 1499 Franken (AVR-3312, ab Juli) erhältlich sein.

Wettbewerb