22. Oktober 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Januar 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der T 5 p ist gemäss Beyerdynamic für den Einsatz an tragbaren Audiogeräten optimiert. Er bietet damit Flexibilität für all diejenigen, die nicht an ihre HiFi-Anlage gebunden sein wollen. Dennoch soll er den Klang des Referenz-Kopfhörers T 1 bieten (siehe den Test "Ehrlich währt länger" bei avguide.ch). Ausgeklügelte Tuning-Massnahmen sollen den Klang des seit fünf Jahren auf dem Markt befindlichen Kopfhörers noch einmal verbessern. Eine zusätzliche Bedämpfung im Treiber eliminiert Hochton-Resonanzen. Ausserdem wurde die Geometrie der Schallwandkonstruktion optimiert und das einlagige Schallwandgewebe durch ein stabileres High-Tech-Compound-Material ersetzt. Es reduziert Schwingungen auf ein Minimum, was sich in einer klaren Wiedergabe mit seidigen Höhen und präzisem Bass ausdrückt.

Der elektrische Widerstand von 32 Ohm macht den T 5 p zum idealen Partner für tragbare Audiogeräte. Dank Tesla-Technologie können die niederohmigen Schallwandler auch an leistungsschwachen Smartphones, Tablets und High-Resolution-Playern ihr volles Klangpotential ausschöpfen. Wer mag, kann den T 5 p natürlich trotzdem an die HiFi-Anlage oder an einen hochwertigen Kopfhörer-Verstärker anschliessen. Das textilummantelte Kabel aus reinem Kupfer ist steckbar und lässt sich bei Bedarf gegen ein längeres Exemplar austauschen – für mehr Bewegungsfreiheit an der Anlage. Ebenfalls als Zubehör lieferbar: eine Zuleitung mit 4-poligem XLR-Stecker für den symmetrischen Anschluss.

Seine Weltpremiere erlebt er vom 6. bis 9. Januar 2016 auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Ab Ende Januar ist er im autorisierten Fachhandel und online über www.beyerdynamic.com zum Preis von 990,- Euro erhältlich.

Kopfband und Ohrpolster sind mit Kunstleder bezogen; Polster aus Memory Schaum passen sich der Kopfform an und ermöglichen so einen bequemen, druckfreien Sitz.
Wettbewerb