26. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
29. August 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Ihre Plattensammlung verstaubt im Keller? Ihre Musikkassetten haben Sie schon seit Jahren nicht mehr gehört? Das muss nicht sein: PC-Freaks können ihre alten Schallplatten oder Kassetten schon seit längerer Zeit für das digitale Zeitalter präparieren, also auf CD brennen.

Aber für alle, die nicht erst PC-Freak werden wollen, hat sich TEAC etwas Besonderes ausgedacht: Der Plattenspieler mit CD-Recorder, Radio und Kassettendeck LP-R500, den Teac an der diesjährigen IFA präsentiert, ist das geeignete Gerät für jeden Musikfan, der seine Lieblingsmusik von Schallplatte oder Kassette auch in Zukunft zu jeder Zeit und an jedem Ort von CD geniessen möchte.

Einfach den CD-Rohling in die CD-Schublade legen und die „Record"-Taste betätigen, schon wird der Inhalt der wiedergegebenen LP, Single oder Musikkassette auf die silberne Disc übertragen.

Man kann ein ganzes Album aufnehmen oder nur einzelne Songs und so eine eigene Auswahl mit der jeweiligen Lieblingsmusik zusammenstellen.

Eine Titelzählfunktion bietet die Möglichkeit, der CD bestimmte Titelinformationen hinzuzufügen. Auch die Aufnahme der vom eingebauten MW/UKW-Radio übertragenen Sendungen ist problemlos möglich.

Über den AUX-Eingang lässt sich sogar noch ein weiteres Abspielgerät, wie etwa ein externer CD-Player, anschließen, der es dann erlaubt, über den LP-R500 Sicherungskopien der abgespielten Disc zu erstellen.

Der regelbare Aufnahmepegel wird in jedem Fall im Display angezeigt.

Das Komi-Gerät lässt sich auch zur blossen Wiedergabe der eingebauten Tonquellen nutzen, da es auch über den erforderlichen Verstärker und ebenfalls integrierte Bass-Reflex-Lautsprecher verfügt.

Wem diese nicht ausreichen, der schliesst seine separate Verstärkeranlage am rückseitig angebrachten Audio-Ausgang dieses All-in-one Geräts an, das sich auch per Fernbedienung steuern lässt.

Wettbewerb