25. April 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
2. Juli 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der D555 bietet eine XGA-Auflösung (1024 x 768), der D556 eine SVGA-Auflösung (800 x 600), während der D557W mit WXGA-Auflösung (1280 x 800) ausgestattet ist. Für die drei DLP-Modelle mit der BrilliantColor Technologie von Texas Instruments wird eine Helligkeit von 3000 ANSI-Lumen und ein Kontrast von 15'000:1 angegeben.

Die Geräte verfügen über eine Reihe von Anschlüssen, darunter VGA In, VGA Out, HDMI, S-Video, Composite sowie RS232. Zusätzlich verfügen sie über eine Direct 3D-Schnittstelle via HDMI. Die Source-Filtering-Funktion der Projektoren erlaubt, Signale von angeschlossenen Laptops, Netbooks oder Tablets zu erkennen. So lässt sich während einer Veranstaltung problemlos zwischen den Quellen verschiedener Moderatoren  wechseln.

Im Stand-By-Modus verbrauchen die Projektoren weniger als 0,5 Watt. Die Rapid On/Off-Funktion verspricht, dass Präsentationen und Vorträge schnell gestartet oder beendet werden können. Für die Lampe wird eine Lebensdauer von mindestens 10'000 Stunden angegeben. Der Lampenaustausch ist dank Top-Loading einfach.

Die D55x-Serie von Vivitek wird für verschiedene Präsentationsszenarien und -bedingungen empfohlen, etwa im Klassenzimmer, Konferenzraum oder einem kleineren Sitzungssaal. Mit nur 2,3 kg Gewicht ist das Gerät gut zu transportieren.

Der D555 kostet CHF 529, der D556 CHF 439 und der D557W CHF 599.

Eine Reihe von Anschlüssen trägt zur Flexibilität der D55x-Projektoren bei
Wettbewerb