28. März 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
29. Mai 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Dass aktuelle AV-Receiver eigentliche Netzwerk-Receiver sind, ist schon weitgehend der Normalfall. Die beiden neuen Receiver TX-NR646 und TX-NR747 von Onkyo machen da keine Ausnahme. Sie bieten WLAN, AirPlay und Bluetooth für die drahtlose Verbindung mit diversen Wiedergabegeräten. Fürs Streaming ab mobilen Geräten sowie die Steuerung von Musikdiensten und Internetradio gibt es eine App. Musik bis zu Flac 192/24 oder DSD 5.6 kann via DLNA zugespielt werden. Analoges Stereo kommt dank Phono-Eingang ebenfalls nobel zum Zuge. Für die optimale Wiedergabe insbesondere des Surround-Soundes gehört eine Raumkalibrierung zum Lieferumfang.

Highlight der beiden Modelle ist - wie es sich für AV-Receiver gehört - der Raumklang. Sie sind mit Dolby Atmos und DTS:X ausgestattet, zwei objektbasierte Surround-Sound-Formate, was eine genauere räumliche Positionierung einzelner Klänge erlaubt. So lassen sich zum Beispiel der Weg eines Helikopters und die Flugbahn einer Kugel über den Köpfen der Zuschauer akustisch genau mitverfolgen, oder das Publikum fühlt sich mitten in einen Regenschauer versetzt.

DTS:X ist jedoch erst im Laufe des Jahres per Firmware-Update erhältlich. Das neue Klangformat lässt sich für jede Heimkino-Konfiguration bis zu 7.1.4 Kanälen skalieren. Besonders vorteilhaft ist hierbei die Flexibilität bei der Einrichtung der Höhenkanäle – egal, ob es sich dabei um Deckenlautsprecher, Front/Rear-Höhenkanäle oder auch Dolby-Atmos fähige Lautsprechersysteme handelt.

Der TX-NR646 liefert 160 Watt pro Kanal; beim TX-NR747 sind es 175 Watt. Zudem ist letzterer THX Select 2 Plus zertifiziert. Die Receiver verfügen über acht 4K/60 Hz kompatible HDMI 2.0-Eingänge und zwei Ausgänge.

Wettbewerb